Viral

09. November 2021

Trauernde Frau erschüttert, als sie nach dem Tod des Ehemannes seinen Vaterschaftstest findet

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Hinter dem Eheglück lag in diesem Fall List, Betrug und Täuschung. Erst, als ihr Ehemann verstorben war, entdeckte eine Witwe die Wahrheit über ihre scheinbar filmreife Romanze.

Ehe ihr Mann Patric Alexander sich vor etwa eineinhalb Jahren tragischerweise das Leben nahm, wirkte er mit seiner Frau Abagail Alexander und den Kindern wie eine perfekte Familie. Damals waren die beiden beinahe ein Jahrzehnt verheiratet gewesen.

Sie entdeckte Patrics Leichen im Keller.

Das Paar hatte gemeinsam 4 Kinder im Alter von 3, 9, 10 und beinahe 11 Jahren. Die plötzlich allein erziehende Mutter musste sich nun um sich selbst kümmern, doch, obwohl ihr Mann fort war, halfen ihr die schönen gemeinsamen Erinnerungen durch die Trauer. Bis zu dem Tag, an dem sie ein Geheimnis entdeckte, das ihre Welt erschütterte.

Werbung

Abagail Alexander mit ihrem verstorbenen Ehemann Patric Alexander [links]; Abagail Alexander mit ihrem verstorbenenen Ehemann und ihren Kindern [rechts]. | Quelle: Facebook.com/abagail.alexander

SONNIGE ERINNERUNGEN

Abigail rief eine online Spendenkampagne ins Leben, um den finanziellen Druck etwas zu lindern, da sie in dieser Hinsicht von ihrem verstorbenen Mann abhängig gewesen war. Sie sagte:

Werbung

"Patric war ein geliebter Mann [und] Vater.. Er hatte die strahlendsten blauen Augen, ein Herz aus Gold und stand allen bei, die er liebte."

Bisher sind 978 von angestrebten 8.600 Euro zusammengekommen. Dennoch könnte keine finanzielle Unterstützung die Mutter davor retten, völlig den Halt zu verlieren, als sie Patrics Leichen im Keller entdeckte.

Kommentare zum TikTok Post von Abagail Alexander. | Quelle: Tiktok.com/abagailalexander4

Werbung

FÜR IMMER BESCHMUTZT

Auf TikTok sah Abigail zornig aus und verriet, dass sie, nachdem ihr Mann verstorben war, einen Vaterschaftstest für ein 2-jähriges Kind gefunden hatte. Diese Information bewies, dass er ihr jahrelang untreu gewesen war.

Abigail gab noch mehr bekannt, zum Beispiel dass die Frau des Kindes keine Ahnung habe, dass Patric sich das Leben genommen habe. Sie habe nur gewusst, dass er verheiratete gewesen sei.

Abigail Alexander in einem ihrer TikTok Videos. | Quelle: Tiktok.com/abagailalexander4

Werbung

DIE KINDER SCHÜTZEN

Die Mutter teilte auch eine wunderschöne Fotocollage auf TikTok von ihren Töchtern, die lächeln, sich in die Arme nehmen oder an den Händen halten. Im Text im Video sagt sie:

"Ich verspreche, niemals schlecht über ihren Vater zu sprechen, bete aber, dass sie sich nie in jemanden verlieben, der sie verletzt, wie ich verletzt wurde. Sie verdienen nur Gutes."

Bisher drückten alle Kommentare Mitgefühl für die Mutter aus und kritisierten den verstorbenen Partner. Der Post ist mittelmäßig bekannt; er hat knapp über 100 Likes.

Werbung

Werbung

EINE SCHLIMME ENTDECKUNG

Es ist erschreckend, wie weit manche Partner*innen gehen, um eine scheinbar märchenhafte Romanze aufrechtzuerhalten. Valerie Spruill war entsetzt, als sie herausfand, dass ihr verstorbener Ehemann Percy Spruill ihr Vater war. Sie sprach 2012 mit 60 Jahren öffentlich darüber.

Spruill wuchs mit ihren Großeltern mütterlicherseits auf und hatte ihren biologischen Vater nie getroffen. Ihr Onkel verriet ihr schließlich das Geheimnis, als ihr Mann/Vater mit 60 Jahren verstarb. Ein DANN-Test bestätigte die Behauptungen des Onkels.

Werbung

Werbung

DAS BESTE DARAUS MACHEN

Spruill glaubte, dass viele davon gewusst hatten. Sie nahm an, dass viele ihrer gesundheitlichen Probleme, wie die Diabetes, mit dem Trauma der Entdeckung zusammenhängen könnten.

Allerdings hoffte sie, dass ihre Überwinden dieses Traumas, so wie Abigails, andere inspirieren würde, die Ähnliches durchmachen mussten.

Benötigen Sie Hilfe? Sie erreichen die deutsche Telefon Seelsorge unter 0800-111-0-111. Internationale Hilfetelefone finden Sie unter befrienders.org.

Werbung