logo
Facebook.com/erin.stoffel.9
Quelle: Facebook.com/erin.stoffel.9

Vierfacher Vater verliert tragischerweise seine Frau, aber eine freundliche Nachricht von einer Frau, die ihren Mann verloren hat, heilt sein Herz

Ankita Gulati
30. Okt. 2021
11:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Nachdem ein Vater seine geliebte Frau verloren hatte, war er erschüttert und ohne Hoffnung. Dann schickte ihm eine freundliche Frau eine herzerwärmende SMS, die ihm neue Kraft gab, weiterzumachen.

Werbung

Die Liebesgeschichte von Steve und Wendy Ullmer begann in der High School, aber was als romantische Reise begann, sollte einige Jahre später zur Tragödie werden. Sie waren seit 13 Jahren glücklich verheiratet und hatten vier tolle Söhne.

Ihr Leben nahm jedoch eine Wendung, als seine Frau, eine gesunde 36-Jährige, im Schlaf Schwierigkeiten hatte, zu atmen. Er versuchte, sie aufzuwecken, führte CPR durch und wählte 1-1-2. Leider gab ihr Herz nach, als sie im Krankenhaus war.

Ein Mann, der seine Frau verloren hat, findet durch eine SMS Hoffnung, Heilung und eine neue Patchwork-Familie | Quelle: Facebook/erin.stoffel.9

Werbung

NICHTS WÄRE DASSELBE

Wendys Tod hat Steve und seine Kinder am Boden zerstört. Er sagte: "Nichts würde jemals wieder so sein. Alles änderte sich." Die Familie wurde durch die Unterstützung geliebter Menschen zusammengehalten, aber eine bestimmte Textnachricht eine Saite in ihm berührte.

Drei Monate nach Wendys Tod erregte die Nachricht eines Fremden seine Aufmerksamkeit. Es war nicht der Inhalt des Textes, sondern der Name der Absenderin: Erin Stoffel. Eine Frau, die sich ihrer eigenen unvorstellbaren Qual gestellt hatte.

Werbung

EINE VERHEERENDE SCHIEßEREI

In der High School lernte Erin ihren Mann Jon Stoffel kennen und sie studierten zusammen an Bible College in Kalifornien. Sie heirateten jung und hatten drei Kinder. Ihr ältestes Kind war die 11-jährige Olivia. Sie wussten nie, dass sie im Mai 2015 einer schrecklichen Begegnung gegenüberstehen würden.

Die Familie machte einen Spaziergang entlang der Trestle Trail Bridge in Menasha, Wisconsin. In der Mitte der Brücke stand ein Fremder und begann ohne Vorwarnung auf die Familie zu schießen. Jon, Erin und Olivia wurden getroffen.

Werbung

SIE WAREN TOT

Die 5-jährige Selah stand still, als sie zusah, wie sich die Gewalt entfaltete. Trotz der Wunde in ihrem Bein trat Erins mütterlicher Instinkt ein. Sie packte Selahs Hand und rannte los. In dem Chaos wurde sie erneut angeschossen.

Erin brach zusammen, aber Selah und ihr Sohn Ezra konnten entkommen. Die Mutter hörte Sirenen näher kommen, und als sie im Krankenhaus aufwachte, war sie eine Witwe. Ihr Ehemann Jon und ihre Tochter Olivia waren tot.

Werbung

“MÖGE GOTT IHNEN VERGEBEN”

Erin erinnerte sich an die letzten Worte ihres Mannes an den Mann, der ihn getötet hatte. Er sagte: "Möge Gott dir vergeben." Das schreckliche Ereignis veränderte das Leben der Familie. Zwei Jahre später schickte eine immer noch trauernde Erin eine ermutigende SMS an einen Fremden. Es war Steve.

Erins Nachricht an Steve fühlte sich anders an. Er wusste, dass sie den Verlust verstand. Das Duo begann, Lieder und Bibelstellen zu teilen. Sie sprachen über schwere Themen und stellten aufgrund ihres gemeinsamen Schmerzes eine Verbindung her.

Werbung

EINANDER HEILEN

Es entstand eine wundervolle Freundschaft, und Steve sagte: "Gott benutzte uns, um uns gegenseitig heilen zu lassen." Als ihre Kinder sich unterhielten, bestand eine ähnliche Verbindung. Im Laufe der Zeit wurde aus Freundschaft Liebe, und 2018 waren Erin und Steve verheiratet.

Eine einzige SMS brachte zwei trauernde Herzen zusammen und führte zur Heilung. Es war nicht einfach, aber sie entschieden sich dafür, Freude anzunehmen und ihren Glauben an Gott als den wichtigsten Weg zu sehen, auf dem sie wieder Hoffnung fanden.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Stories mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.