Schade, dass dein verstorbener Vater nicht hier ist', sagt die Mutter der Braut, doch dann nähert sich ein vertrauter Mann - Story des Tages

M. Zimmermann
02. Jan. 2022
19:10
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

"Es ist eine Schande, dass dein verstorbener Vater nicht hier bei uns ist", schluchzte Stacey in das Mikrofon, "aber ich weiß, dass er seine Tochter segnet, wo auch immer er ist." Plötzlich hörte sie eine Stimme, die antwortete: "Natürlich würde ich das. Es ist die Hochzeit meiner Tochter!" Stacey drehte sich um und war wie erstarrt, als ein bekannter Mann auf sie zukam.

Werbung

Stacey und Tyler heirateten sehr jung und bekamen ihre Tochter Mary, als sie erst 18 Jahre alt waren. Tylers Mutter verachtete Stacey von Anfang an, und als sie herausfand, dass ihr Sohn sie geheiratet hatte und plante, das gemeinsame Kind großzuziehen, wurde Tyler aus seiner Wohnung geworfen.

Stacey und Tyler kämpften, um über die Runden zu kommen, während sie sich um ihre Tochter kümmerten, aber die Dinge begannen sich zu verbessern, als Tyler und Stacey einen Job bekamen. Sie begannen, als Softwareentwickler zu arbeiten, und ihr Verdienst reichte aus, um die Familie über Wasser zu halten.

Stacey hat auf Marys Hochzeit ein bekanntes Gesicht gesehen | Quelle: Shutterstock

Werbung

Doch drei Monate nachdem Tyler in seiner Firma angefangen hatte, wurde er nach einem Streit mit seinem Chef gefeuert. Währenddessen wurde Stacey, die in einem anderen Unternehmen arbeitete, befördert und gebeten, nach Texas umzuziehen.

Als sie Tyler die Nachricht überbrachte, verlor er die Fassung. "Wow! Sieh dich doch mal an. Machst du dir überhaupt Sorgen um mich? Alles, was dich interessiert, ist deine verdammte Beförderung!"

"So ist es nicht, Tyler", erklärte Stacey. "Ich wusste nicht einmal, dass du gefeuert wurdest."

"Okay, jetzt, wo ich dir gesagt habe, dass ich gefeuert wurde, willst du immer noch über deine blöde Beförderung reden?"

Werbung

"Tyler, es tut mir leid für dich, aber ich muss nächste Woche nach Texas fliegen. Ich habe es dir gesagt, weil ich dachte, du solltest es wissen. Bitte pass auf Mary auf, während ich weg bin", sagte Stacey, während sie in ihr Schlafzimmer ging.

Stacey packte ihre Koffer und ging nach Texas | Quelle: Pexels

Werbung

In der folgenden Woche packte Stacey ihre Sachen und bereitete sich auf die Abreise vor. "Sei eine gute Tochter, Schatz, und sei lieb für Papi!", rief sie und küsste Marys Stirn. Sie wartete auf Tyler, aber er kam an diesem Morgen nicht einmal aus seinem Zimmer.

Stacey hatte ein schlechtes Gefühl, als sie an diesem Tag das Haus verließ, und ihr Verdacht bestätigte sich, als sie am Wochenende zurückkam und Tyler betrunken sah.  Mary saß weinend in der Ecke und das Haus war ein einziges Chaos.

Sie sprach Tyler auf seine Rücksichtslosigkeit an und die beiden gerieten in einen heftigen Streit. Schließlich packte sie Marys Sachen und sie flogen am nächsten Tag nach Texas, um nie wieder zurückzukehren.

Werbung

Als die Zeit verging, erkannte Tyler seinen Fehler und fuhr zu Staceys Arbeitsplatz, um sich zu entschuldigen. Leider war es zu spät, denn Stacey hatte sich bereits in einen anderen Mann namens Mark verliebt.

Er war Witwer und sie hatte ihn in Marys Schule kennengelernt. Marks Sohn Aaron ging auf dieselbe Schule wie Mary und sie kamen oft zusammen nach Hause. Sie verliebten sich schnell ineinander und begannen sich zu verabreden.

Stacey verliebte sich in Mark | Quelle: Pexels

Werbung

Leider nahm ihre unvollendete Liebesgeschichte eines Tages ein tragisches Ende, als Stacey von der Arbeit kam. Sie erhielt von Marks Kollegin Sandra die Nachricht, dass er gestorben war. Sie erzählte ihr, dass Marks Geschäftskonkurrenten versucht hatten, ihn zu töten, und er starb, bevor er ins Krankenhaus kam.

Stacey war am Boden zerstört, aber ihr Mann Tyler stand ihr bei. Er kannte Mark als Staceys Freund, aber er hatte keine Ahnung, dass Stacey Gefühle für ihn hegte.

Nichtsdestotrotz tat Tyler alles, was er konnte, um Stacey aus ihrer Trauer zu holen. Er plante häufig Ausflüge, verbrachte mehr Zeit mit ihr und sprach darüber, was sie in Zukunft als Familie unternehmen könnten. Mit der Zeit wurde Staceys Herz dank ihm wieder gesund, doch dann erreichte die Familie eine schreckliche Nachricht.

Werbung

Bei Tyler wurde Krebs diagnostiziert, und da er sich im Endstadium befand, dauerte es nur ein paar Monate, bis er starb. Stacey hatte keine Gefühle für Tyler, aber sie trauerte um den Verlust des Vaters ihrer Tochter. Mary war gerade nach ihrem Schulabschluss nach Hause zurückgekehrt, und die beiden unterstützten sich gegenseitig in dieser schweren Zeit.

Stacey und Mary haben sich nach dem Tod von Tyler gegenseitig unterstützt | Quelle: Pexels

Werbung

Mary hatte auch geplant, in diesem Jahr zu heiraten, aber weil ihr Vater gestorben war, konnte sie ihrer Mutter erst einige Monate später davon erzählen. Als Stacey erfuhr, dass Mary verlobt war, war sie überglücklich und sie planten die Hochzeit, die einen Monat später stattfinden sollte.

An Marys Hochzeitstag konnte Stacey nicht aufhören zu weinen, als sie ihre Rede hielt. "Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich gerade bin", begann sie. "Meine Tochter hat den Mann geheiratet, den sie anbetet. Und ich sende ihnen meine besten Wünsche für Liebe und Glück."

"Aber es ist schade", sagte sie und Tränen kullerten, als sie sich an Mary wandte. "Dass dein verstorbener Vater heute nicht hier bei uns ist. Er wäre der glücklichste Mann der Welt, wenn er seine Tochter heute so sehen könnte. Ich hoffe, dass er, wo immer er auch ist, sie und ihren Mann segnet. Ich möchte ihm sagen, dass ich ihn sehr vermisse."

Werbung

Stacey hörte eine vertraute männliche Stimme | Quelle: Unsplash

Stacey hatte gerade ihre Rede beendet und wollte gehen, da hörte sie eine Stimme von hinten. "Natürlich will ich das! Es ist die Hochzeit meiner Tochter."

Werbung

Als die vertraute Stimme ertönte, drehte sich Stacey um und erstarrte vor Schreck. "Das kann doch nicht möglich sein! Mark?! Ich dachte, du wärst tot."

"Nun, das ist eine ganz schöne Geschichte. Aber jetzt konzentrieren wir uns erst einmal auf dieses freudige Ereignis", flüsterte er ihr zu, während er auf die Bühne ging.

"So etwas gibt es nicht, Leute", sagte er ins Mikrofon. "Verzeiht meiner Frau ... sie macht einfach schreckliche Witze. Mary hat ihren Vater immer an ihrer Seite gehabt und wird ihn auch immer an ihrer Seite haben! Ich wünsche dem Paar ein glückliches Eheleben..."

Als Mark seine Rede beendet hatte und von der Bühne stieg, zog Stacey ihn zur Seite: "Wie kommst du hierher? Warum hast du dich die ganze Zeit nicht bei mir gemeldet? Weißt du überhaupt, wie besorgt ich war?" Ihre Augen quollen über vor Tränen. "Zwischen Tyler und mir hatte es nicht mehr gefunkt, aber ich bin wegen Mary bei ihm geblieben, weil Mary ihren Vater anbetete. Ich war zufrieden, dass wenigstens du an meiner Seite warst, aber als du gegangen bist, wusste ich nicht, was ich tun sollte!"

Werbung

Stacey und Mark wiedervereint | Quelle: Unsplash

"Oh Gott, bitte hör auf zu weinen", sagte Mark, während er seine Arme um sie schlang. "Ich bin nicht früher zu dir gekommen, weil ich deine Ehe nicht kaputt machen wollte. Ich habe erst vor kurzem erfahren, dass Tyler gestorben ist und Mary heiraten wird. Ich habe mir Sorgen um dich gemacht und beschlossen, hierher zu kommen."

"Was war dann die ganze Sache mit der Todesszene? Dein Kollege sagte, du seist tot. Weißt du überhaupt, wie verletzt ich war?"

Werbung

"Ich entschuldige mich dafür, aber Sandra war immer neidisch auf dich, Stacey, und sie hat gelogen. Jemand hat versucht, mich zu töten, aber ich habe überlebt."

"Oh, mein Gott. Ich bin so erleichtert, dich wiederzusehen. Ich habe mich so allein gefühlt." Sie schluchzte und wischte sich die Tränen ab. "Du wirst mich doch jetzt nicht verlassen, oder?" 

"Natürlich nicht!", sagte er und umarmte sie erneut.

"Und was ist mit der Tatsache, dass du mich gerade Frau genannt hast?" Stacey sprach mit zitternder Stimme, aber ihr Herz flatterte innerlich.

"Nun, was hältst du davon, zu heiraten?" 

Werbung

"Was? Bist du..." Bevor Stacey etwas sagen konnte, hielt Mark ihre Hand und küsste sie leidenschaftlich. Alle im Hochzeitssaal fingen an zu johlen.

Stacey und Mark küssten sich leidenschaftlich | Quelle: Unsplash

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Das Leben ist unberechenbar. Stacey hatte nie erwartet, Mark wieder zu treffen, aber es ist dennoch passiert.
  • Es gibt immer einen Grund, warum wir jemanden treffen. Stacey und Mark waren dazu bestimmt, zusammen zu sein. Egal, wie sehr das Leben versuchte, sie voneinander zu trennen, sie kamen wieder zusammen.

Wenn dir diese Geschichte gefallen hat, gefällt dir vielleicht auch die über Feuerwehrleute, die sich 27 Jahre lang um eine alte Dame gekümmert haben, nachdem ihre Tochter sie rausgeworfen hatte.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung