Viral

06. November 2021

Frau versucht, biologische Mutter zu finden – findet heraus, dass sie ihre Entführung vorgetäuscht hatte

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau suchte ihre biologische Familie, als sie etwas Herzzerreißendes entdeckte. Die Familie, mit der sie lebte, war nicht, wer sie behauptete zu sein.

Die TikTokerin @thebeardedmom wusste, dass die Frau, die sie großgezogen hatte, nicht ihre Mutter war, doch damit nicht genug. Als sie ihre Suche nach ihrer biologischen Mutter begann, war sie geschockt von dem, was sie herausfand.

Sie war 26 Jahre alt, gesund und stand kurz vor ihrer Hochzeit, als sie begann, nach ihrer Erzeugerin zu suchen. Die Frau, Shawne Bolton, dachte, es würde einfach sein, wenn sie prüfte, ob sie ihm Strafregister auftauche.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

ALS VERMISST GEMELDET

Bolton rief auf dem Polizeipräsidium des Ortes an, wo sie geboren worden war und gab ihnen alle Informationen, die sie hatte. Eine rasche Suche führte den Beamten zu einer unerwarteten Entdeckung.

Er bat Bolton, sich zu setzen, ehe er ihr mitteilte, was in den Akten stand. Dann enthüllte er, dass sie seit 1980 als vermisst gelte. Laut den Dokumenten hatte die Polizei in ihrem Fall ermittelt.

Wird geladen...

Werbung

IHRE MUTTER VERKAUFTE SIE

Die TikTokerin postete eine Serie von Clips, in denen sie ihre schockierende Geschichte wiedergab und wie sie es geschafft hatte, den Großteil ihrer Familie aufzuspüren. Das, was die Zuschauer*inne jedoch am meisten schockierte war Boltons Entführung.

Sie verriet, dass ihre biologische Mutter sie an die Familie verkauft hatte, mit der sie ihr Leben lang gelebt hatte. Ihre Großmutter hatte nichts davon gewusst und sie deshalb als vermisst gemeldet.

Wird geladen...

Werbung

DIE TRAUMATISIERENDE ENTDECKUNG

Die Jahre vergingen und die Geburtsmutter half der Polizei sogar bei der Suche nach ihrem vermissten Kind, obwohl sie wusste, wo ihr Kind war. Bolton sagte, die Entdeckung sei traumatisierend gewesen.

Sie sagte, die Familie, die sie gekauft hatte, habe sie schrecklich behandelt. Ihre Mühen, mit ihrer biologischen Mutter in Kontakt zu treten, liefen trotz allem ins Nichts.

Wird geladen...

Werbung

SIE BRACH ALLEN KONTAKT AB

Bolton gab bekannt, dass sie schließlich allen Kontakt mit ihrer Mutter und der Familie, die sie entführt hatte, abbrach. Sie konzentrierte sich darauf, ihr Leben zu kitten und die Beziehung zu führen, aus der sie 2 Kinder hat.

Trotz all ihrem Trauma sagte die TikTokerin, sie sei ziemlich "abnormal normal", angesichts all dessen, was sie durchgemacht habe. Viele baten in den Kommentaren darum, mehr zu erfahren und gaben ihr ermutigende Worte mit auf den Weg.

Wird geladen...

Werbung

DIE REAKTION ONLINE

Eine Person schrieb: "Es tut mir so leid, was dir geschehen ist, aber ich bin froh, dass es dir gut geht!" Eine weitere sagte, es breche ihr das Herz und dass man den Schmerz in ihrer Stimme hören könne.

Bolton sagte, es sei großartig, so viele Menschen zu haben, die an ihrer Geschichte interessiert seien, weil sie sich zum ersten Mal gesehen fühle. Sie postet weiterhin in den sozialen Medien über ihr Leben und manche Leute sagten bereits, man müsse eine Doku darüber drehen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung