logo
Shutterstock
Quelle: Shutterstock

Reicher Vater zwingt seine arrogante Tochter, einen Bettler zu heiraten, und wirft sie dann raus - Story des Tages

Maren Zimmermann
14. Okt. 2021
22:00

Ein reicher Mann verheiratete seine Tochter mit einem armen Mann und vertrieb sie dann aus seinem Haus. Er war jedoch nicht ganz schuld an dem, was geschah.

Werbung

Clara wuchs als Einzelkind bei Eltern auf, die nie nein zu ihren Wünschen sagten. Ihr Vater, Edward, war ein erfolgreicher Geschäftsmann, und Sophia, ihre Mutter, war eine Hausfrau und Mutter.

Clara liebte beide Elternteile, aber ihre Mutter stand ihr näher, da ihr Vater oft geschäftlich unterwegs war und sie nur zweimal im Jahr sehen konnte. Doch leider wurde bei Sophia Krebs diagnostiziert, als Clara zehn Jahre alt war, und sie lebte nur noch fünf Monate nach der Diagnose.

Clara war in den letzten Stunden bei ihrer Mutter, hielt ihre Hände in den ihren und versprach ihrer Mutter, dass sie ihren letzten Wunsch niemals brechen würde. Aber Sophia tat ihren letzten Atemzug, bevor sie sagen konnte, was es war.

Werbung
Claras Vater hat sie mit einem armen Mann verheiratet und sie aus dem Haus geworfen | Quelle: Shutterstock

Claras Vater hat sie mit einem armen Mann verheiratet und sie aus dem Haus geworfen | Quelle: Shutterstock

Clara war durch den Tod ihrer Mutter traumatisiert und brauchte jemanden, der sich um sie kümmerte, aber Edward war zu sehr mit seinen Geschäften beschäftigt, um ihr zu helfen, also wurde sie in ein Internat geschickt. Edward schickte ihr Geld und andere notwendige Dinge, aber sie wollte nur, dass ihre Mutter zurückkam und ihr Vater sich um sie kümmerte.

Werbung

Als Clara mit der Schule fertig war, wollte sie unbedingt nach Hause zurückkehren und Zeit mit ihrer Familie verbringen, wie sie es bei ihren Freunden gesehen hatte, aber sie erinnerte sich daran, dass Edward sich nie Zeit für sie genommen hatte. So blieb sie eine Zeit lang allein zu Hause, bevor sie sich an der Universität einschrieb und in einem Wohnheim lebte.

Eines Tages beschloss Edward, Clara zu überraschen und fuhr sie zu ihrer Universität. Doch als er dort ankam, bemerkte er, dass Clara Hand in Hand mit einem jungen Mann ging. Sie blieben vor der Universität stehen, und Clara küsste ihn.

Edward sah Clara beim Küssen eines jungen Mannes | Quelle: Pexels

Edward sah Clara beim Küssen eines jungen Mannes | Quelle: Pexels

Werbung

"Clara!", schrie Edward aus der Ferne und verbarg seine Verärgerung darüber, dass seine Tochter in der Öffentlichkeit einen jungen Mann küsste. "Hallo, Schatz!"

"Papa?!" Clara war verblüfft. "Ich hätte nie erwartet, dass du mich besuchst. Warum hast du dieses Mal deine Tochter über dein Geschäft gestellt?"

"Das darfst du nicht sagen, Clara. Du hattest für mich immer Priorität!", bemerkte Edward. "Übrigens, wer ist dieser junge Mann?"

"Das sollte dich nichts angehen, Vater! Du hast all die Jahre nie nach mir gefragt, also musst du nicht plötzlich so tun, als würdest du dir Sorgen um mich machen!", erwiderte Clara.

Werbung

"Aber Schatz, ich bin ..." Bevor Edward etwas sagen konnte, wurde er von Clara unterbrochen.

"Ich gehe mit meinen Freunden aus, Papa. Ich sehe dich später. Übrigens, das ist Josh, mein Freund." Edward stand nur schweigend da, verletzt von der Meinung seiner Tochter über ihn, und ging dann nach Hause.

Edward war von Claras Worten verletzt | Quelle: Pexels

Edward war von Claras Worten verletzt | Quelle: Pexels

Werbung

Am nächsten Tag rief Edward Clara nach Hause, in der Hoffnung, ein ruhiges Gespräch mit ihr zu führen und dass sie ihn verstehen würde, aber das Gespräch verlief nicht so, wie er es sich vorgestellt hatte.

"Hast du mich deshalb nach Hause gerufen? Nur um zu zeigen, dass du dich um mich sorgst?" Clara war wütend. "Sieh mal, Papa, du schickst einfach das Geld; das reicht. Ich brauche dein falsches Mitgefühl nicht!"

"Aber Clara, ich mache mir Sorgen um dich. Ich will nicht, dass es dir an etwas fehlt. Deshalb bin ich auch immer mit der Arbeit beschäftigt."

"Das heißt im Klartext, Papa, dass du das Geschäft und das Geld mir vorziehst, nicht wahr?"

Werbung

"Nein, Schatz. Es ist nur so, dass ..."

Bevor Edward noch etwas sagen konnte, mischte sich Clara ein. "Weißt du was, ich vermisse Mama jeden Tag, aber du bist mir egal. Außerdem ist es das letzte Jahr auf dem College, und ich habe vor, Josh danach zu heiraten. Er ist reich, und ich mag ihn."

Clara erklärte, dass sie Josh heiraten wolle | Quelle: Pexels

Clara erklärte, dass sie Josh heiraten wolle | Quelle: Pexels

Werbung

"Wie kannst du einfach so jemanden heiraten, Clara?" Edward war fassungslos. "Weißt du überhaupt etwas über ihn?"

"Das ist mir egal, Papa. Er ist reich, und das reicht mir. Wen kümmert es, ob er eine passende Partie ist oder nicht? Schließlich sind wir beide seit Jahren auf diese Weise verbunden, Papa! Du schickst mir monatliche Zahlungen, und ich antworte nur mit einem Dankeschön!"

Edward war völlig verstummt. Er konnte nicht ahnen, dass sein Versagen, sich um seine Tochter zu kümmern, und die Entscheidung, sie in jungen Jahren wegzuschicken, dazu führen würden, dass Clara glauben würde, Geld sei alles.

Außerdem hatte er seine Sekretärin gebeten, Josh zu überprüfen. Das Ergebnis war, dass er nicht gerade ein netter Mann war. Edward war besorgt, dass Clara tatsächlich einen Menschen wie Josh heiraten würde, aber dann erinnerte er sich an etwas.

Werbung
Sophia hatte eine Nachricht für Clara hinterlassen | Quelle: Pexels

Sophia hatte eine Nachricht für Clara hinterlassen | Quelle: Pexels

Claras Mutter hatte ihr einen Brief hinterlassen, und Edward wusste, dass es der richtige Moment war, ihn ihr zu geben. Also las er Clara diesen Brief eines Abends nach dem Abendessen vor. Clara kamen fast die Tränen, als sie ihn in den Händen hielt.

Werbung

Sophia hatte Edward geschrieben und ihn gebeten, einen Bräutigam für Clara auszuwählen, falls sie sterben sollte. Clara wollte nicht den Mann heiraten, den Edward aussuchen würde, aber sie liebte ihre Mutter zu sehr, um ihren letzten Wunsch unerfüllt zu lassen.

So heiratete sie nach ihrem Abschluss einen Mann namens Aiden. Clara wusste nur, dass Aiden ein Waisenkind und ein erfolgloser Künstler war. Das störte sie nicht sonderlich, denn sie dachte, sie und Aiden würden mit dem Geld ihres Vaters in ein schönes Haus ziehen und in Frieden leben. Doch genau das Gegenteil war der Fall.

Nach der Heirat hörte Edward auf, sie finanziell zu unterstützen. Sie schimpfte mit ihrem Vater und sie hatten einen heftigen Streit, aber nichts änderte sich. Sie wandte sich sogar an Josh und plante, mit ihm durchzubrennen, aber Josh lehnte ab und behauptete, er sei mit einer anderen zusammen.

Werbung
Claras Leben wurde nach der Heirat auf den Kopf gestellt | Quelle: Pexels

Claras Leben wurde nach der Heirat auf den Kopf gestellt | Quelle: Pexels

Clara hatte nun keine andere Wahl, als zu Aiden zurückzukehren. Doch weil Aiden nicht genug Geld hatte, wurde er aus seiner Mietwohnung vertrieben. Clara und Aiden suchten Hilfe bei Edward, doch der warf sie aus dem Haus.

Werbung

"Ich werde euch auf keinen Fall hier wohnen lassen, wenn ihr verheiratet seid! Und was werden unsere Nachbarn von euch denken, hm? Dass ihr hierher gekommen seid, weil ihr euch keine Wohnung leisten konntet?" Edward war wütend.

"Das ist mir total egal, Papa. Ich habe es satt, mit Aiden in Armut zu leben! Ich würde lieber zu Hause bleiben", sagte Clara.

"Nein, Clara, es ist nicht mehr dein Zuhause. Du wirst bei deinem Mann bleiben müssen, also geh!", erklärte Edward. "Außerdem steht das Haus zum Verkauf, und wir haben schon einen Interessenten gefunden, also kannst du hier nicht bleiben!"

Clara und Aiden kehrten niedergeschlagen nach Hause zurück und wohnten in einem billigen Motel, bis Aiden Arbeit gefunden hatte.

Werbung
Clara wusste Aidens Bemühungen nie zu schätzen | Quelle: Pexels

Clara wusste Aidens Bemühungen nie zu schätzen | Quelle: Pexels

Aiden bemühte sich nach Kräften, Claras Bitten nicht abzulehnen, trotz seiner finanziellen Schwierigkeiten, aber sie würdigte ihn nie. Stattdessen verhöhnte sie ihn. "Mein Vater ist mich losgeworden, indem er mich mit einem Bettler wie dir verheiratet hat. Ich schwöre, ich wäre nie bei einem Abschaum wie dir gelandet, wenn meine Mutter nicht gewollt hätte, dass ich den Mann heirate, den er sich aussucht!" Aber trotz der Beleidigungen war Aiden jedes Mal sehr geduldig mit ihr.

Werbung

Anfangs fiel es Clara schwer, sich an das Leben mit Aiden in einem kleinen Haus und mit einem knappen Budget zu gewöhnen, aber mit der Zeit lernte sie es zu schätzen, wie er sich um sie kümmerte und für sie sorgte.

Nach ihrer Mutter war Aiden der erste Mensch, der sich so gut um sie kümmerte. Mit der Zeit verliebte sich Clara in Aiden und beschloss, ihm ihre Gefühle zu gestehen. Doch als die Zeit gekommen war, entdeckte sie etwas Schockierendes. Aiden war nie arm gewesen; stattdessen arbeitete er in Edwards Büro als Buchhalter.

Clara gestand Aiden ihre Gefühle | Quelle: Pexels

Clara gestand Aiden ihre Gefühle | Quelle: Pexels

Werbung

Edward war anwesend, als Clara Aiden ein Geständnis machte. Er erzählte ihr die ganze Geschichte, wie er und ihre Mutter sich kennengelernt hatten und warum er Aiden gebeten hatte, so zu tun, als sei er ein armer Mann.

Es stellte sich heraus, dass Sophia aus dem Haus ihres Vaters geworfen worden war, nachdem sie Edward geheiratet hatte, weil er arm war. Aber Sophia blieb bei Edward und half ihm bei seiner Karriere, weshalb er so erfolgreich wurde.

Sophia wollte, dass ihre Tochter einen Mann heiratet, der sie trotz seines Mangels an Reichtum verehren würde. Als Clara jedoch zu glauben begann, dass Geld alles sei, musste Edward seiner Tochter zeigen, dass Liebe und Fürsorge das Wichtigste im Leben sind, und nicht Geld. Glücklicherweise war er erfolgreich.

Werbung

Was können wir aus dieser Geschichte lernen?

  • Mit Geld kann man weder Glück noch Liebe kaufen. Clara entdeckte dies, als sie sich in Aiden verliebte.
  • Eltern müssen lernen, die Bedürfnisse ihrer Kinder in den Vordergrund zu stellen. Edward konzentrierte sich auf sein Geschäft, weil er das Beste für Clara wollte, aber das führte dazu, dass er seine Tochter vernachlässigte, und das war nicht richtig.

Teile diese Geschichte mit deinen Freunden. Vielleicht erhellt sie ihren Tag und inspiriert sie.

Hat dir diese Geschichte gefallen? Dann könnte dir auch diese Geschichte über eine Frau, die heimlich Essensreste von den Tischen sammelt, um ihre Kinder zu ernähren.

Dieser Bericht wurde von einer Geschichte unserer Leser inspiriert und von einem professionellen Autor geschrieben. Jegliche Ähnlichkeit mit tatsächlichen Namen und Orten ist reiner Zufall. Alle Bilder dienen ausschließlich dem Zwecke der Illustration. Erzähl uns deine Geschichte; vielleicht wird sie das Leben eines anderen Menschen verändern. Wenn du deine Geschichte mit uns teilen möchtest, schicke sie bitte an info@amomama.com.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Werbung
Ähnliche Neuigkeiten

Mann, der seinen alten Vater seit 17 Jahren nicht mehr gesehen hat, besucht ihn und sieht sein zerstörtes Haus - Story des Tages

26. März 2022

Meine Mutter beschuldigte mich, meinen Stiefvater verführt zu haben, und warf mich aus dem Haus – Story des Tages

18. März 2022

Millionär wirft den armen Verlobten seiner Tochter raus, sie treffen sich Jahre später zufällig wieder - Story des Tages

19. März 2022

Mutter verfolgt Tochter, die ihr ganzes gespartes Geld zu Hause einsteckt und spät nachts abhaut - Story des Tages

20. Februar 2022

Alte Witwe zahlt für die Lebensmittel des armen Mannes und bemerkt, dass er eine Kopie ihres verstorbenen Ehepartners ist – Story des Tages

26. Januar 2022

Vater versteckt Brief von ihrem Freund an Tochter, sie findet ihn Jahre später – Story des Tages

04. März 2022

Mutter rennt zur Schule und findet ihre Tochter nicht; das Mädchen kommt nachts mit Baby im Arm nach Hause – Story des Tages

17. Mai 2022

Ehemann verspottet Ehefrau, während sie ihrer armen Mutter Geld gibt, bis sie sich an ihm rächt – Story des Tages

28. März 2022

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022

Mann verspottet Jungen, der im Flugzeug laut vorliest, bittet am Ende des Fluges um Verzeihung – Story des Tages

03. Mai 2022

84-jährige Mutter verkündet, dass sie ins Pflegeheim zieht und ihr Haus verkaufen muss, in dem ihre Kinder leben – Story des Tages

18. April 2022

Armer Mann adoptiert Sohn des verstorbenen Bruders "Papa sagte mir, ich solle dir diesen Umschlag geben", sagt Junge ihm – Story des Tages

14. April 2022

Mädchen kauft auf der Straße eine Stoffpuppe von einer Seniorin, Mutter schmeißt sie fast dafür raus – Story des Tages

04. Februar 2022

Frau ignoriert Briefe eines Mannes, den sie vor 53 Jahren verlassen hatte, besucht ihn einmal und findet ein zerstörtes Haus – Story des Tages

02. März 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2023 AmoMama Media Limited