Über AM
MedienVirale Videos

29. September 2021

Mutter, die zweimal mit der Pille schwanger wurde, bat ihren Ehemann, sich einer Vasektomie zu unterziehen – sie wurde trotzdem wieder schwanger

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Mutter feierte kürzlich ihr Wunderbaby, das dritte Kind, das aus unerklärlichen Gründen unter unglaublich bizarren Umständen geboren wurde. Sowohl die Mutter als auch der Vater waren verblüfft über diese geradezu unmöglichen Geburten. 

Die Mutter von 5 Kindern, Kate Harman, hat sich entschieden, ihre seltsamen Geburtsgeschichten über TikTok zu teilen. Mit geschriebenen Text erklärte sie, dass medizinische Fachkräfte ihr sagten, dass sie und ihr Mann wegen seiner Vasektomie keine Kinder mehr bekommen würden. 

Die 39-Jährige zog ihr #Wunderbaby, wie sie ihn in der Beschreibung nannte, vor die Kamera, während sie den Text eines Lieds, bekannt als "What a lie" (Was für eine Lüge) singt. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Diese unerwartete Geburt löste vor allem im Kommentarbereich Freude aus, viele gratulierten der Mutter zu ihrem Freudenbündel, nämlich Buddy. Eine Person äußerte sich:

Wird geladen...

Werbung

"Oh, unglaublicher Schock. Er ist wunderschön." 

Einige erzählten ihre eigenen Geschichten rund um die Geburt und den Wunsch nach Babys. Ein Kommentator gab an, dass sie sich wünschte, sein Partner würde seine Vasektomie rückgängig machen, damit sie ein Kind bekommen könnte. 

Wird geladen...

Werbung

Wenn es um Harmans eigene Reise mit Verhütung und Geburt geht, wurden von den fünf Kindern, die sie und ihr Ehemann Daniel zusammen hatten, zwei während der Einnahme von Antibabypillen gezeugt, während eines nach der Vasektomie geboren wurde. 

Diese tiefe Verwirrung entstand, weil sie seit über einem Jahr keinen Geschlechtsverkehr mehr hatte.

Leider hatte Harman das Baby, das nach dieser Vasektomie gezeugt wurde, duch eine Fehlgeburt verloren. Das Paar fühlte sich jedoch inspiriert, danach ein weiteres Kind zu bekommen, und schon bald kroch Buddy in die Welt. 

Wird geladen...

Werbung

Diese vielbeschäftigte Mutter behauptet, sie sei noch nicht fertig und sagt, dass sie während der Quarantäne versucht habe, ihren Mann davon zu überzeugen, dass sie ein sechstes Kind bekommen sollten. Während Daniel an Bord war, entschied der 39-Jährige letztendlich, dass es keine großartige Entscheidung war, und drückte aus:

 "Ich hatte ein paar wirklich schlimme Wochen mit Buddy und dann habe ich meine Meinung geändert."

Ihre Komplikationen mit ihrem Neugeborenen wurden so schlimm, dass Harman mit der Möglichkeit ihr Leben zu verlieren ins Krankenhaus eingeliefert wurde. Ärzte rieten ihr eine Abtreibung zu machen, aber sie lehnte diesen ärztlichen Rat ab.

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Immer wieder tauchen medizinisch misteriöse Babys auf, und  Samantha Gibson ist verblüfft, nachdem die Ärzte ihr mitgeteilt haben, dass sie schwanger ist. Sie äußerte, dass dies wissenschaftlich nicht tragfähig sein könne. 

Diese tiefe Verwirrung entstand, weil sie seit über einem Jahr keinen Geschlechtsverkehr mehr hatte. Nachdem sie mit den Fachleuten gesprochen hatten, stimmten sie zu, einen weiteren Bluttest durchzuführen, aber die Ergebnisse stehen noch aus. 

Gibson vermutet, dass sie ihren Test fälschlicherweise mit dem eines anderen vertauscht haben. In beiden Fällen kann man sich nur fragen, wie die Natur voller Überraschungen sein kann, egal wie tief die Menschheit ihre Rätsel analysiert und vertieft hat. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.