Über AM
NewsEuropa

26. August 2021

Antwerp Zoo verbietet einer Frau den Zutritt, wegen 4-Jährigen "Affäre" mit einem Schimpansen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Einer Frau wurde der Besuch eines Schimpansen in einem Zoo in Belgien verboten, nachdem sie sich mit dem Tier angefreundet hatte – obwohl sie ironisch sagte “sie hätten eine Affäre“.

Adie Timmermans hat einen 38-jährigen männlichen Schimpansen namens Chita vier Jahre lang besucht. Chita lebt in einem Zoo in der Stadt Antwerp in Belgien. Während dieser Zeit glaubt sie haben Adie und der Schimpanse eine Beziehung erbaut und sich aneinander gewöhnt. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Der Antwerpener Zoo hat ihr jedoch jetzt mitgeteilt, dass sie keinen Kontakt mehr mit Chita aufnehmen soll, da er bereits von anderen Schimpansen innerhalb der Gruppe ausgeschlossen wurde.

Im Gespräch mit dem regionalen Nachrichtensender ATV, sagte Timmermans: "Ich liebe das Tier und das Tier liebt mich. Ich habe nichts anderes. Warum wollen sie mir das wegnehmen?"

Wird geladen...

Werbung

Sie findet es unfair, dass andere Menschen Chita besuchen dürfen, sie aber nicht. Adie fügte hinzu: "Ich werde nur einfach sagen, dass wir eine Affäre haben. Andere Besucher dürfen Kontakt aufnehmen. Warum nicht ich?"

Der Antwerpener Zoo erklärt, dass Chitas Wohlbefinden leiden könnte, wenn seine Beziehung zu einem Menschen andauert. Sie wollen jedoch nur, dass das Tier "glücklich" ist.

 "Außerhalb der Besuchszeiten im Zoo muss er 15 Stunden [am Tag] in seiner Gruppe wohnen. Wir wollen ihm die Chance geben, so glücklich wie möglich zu sein", heißt es in der Erklärung des Zoos.

Wird geladen...

Werbung

"Wenn Chita ständig mit Besuchern beschäftigt ist, ignorieren ihn die anderen Affen und betrachten ihn nicht als Teil der Gruppe, obwohl das wichtig ist. Er sitzt dann außerhalb der Besuchszeiten alleine", erklärt der Sprecher des Antwerp Zoos. 

Weiterlesen

Chita wurde vor 30 Jahren in den Zoo gebracht, weil er damals ein Haustier war und der Mensch sich nicht mehr um ihn kümmern konnte. Er hat in dem Zoo das Schimpansen-Verhalten gelernt, aber das Interesse am Menschen ist geblieben, wie die Mitarbeiter des Zoos erklären.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung