Über AM
LebenEltern

18. August 2021

Frustrierte Mama wird mit toller Botschaft an 13-jährigen Sohn nach seinen unhöflichen Worten viral

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Frau namens Heidi Johnson hat viel Aufmerksamkeit auf sich gezogen, weil sie aus Versehen auf Facebook einen Brief an ihren 13-jährigen Sohn geteilt hat, nachdem er ihr gesagt hatte, dass sie kein Recht habe, ihn zu “kontrollieren”.

Laut Heidi sollte der Brief nur von engen Freunden und Familie gesehen werden, aber sie hat aus Versehen die Option "Öffentlich" gewählt und für alle zugänglich gemacht.

Teenager können oft rebellisch werden, und als Heidi bemerkte, dass ihr Sohn Aaron anfing, arrogant und respektlos zu sein und lügte sie an. Sie verspürte das Bedürfnis, ihm eine Lektion zu erteilen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

EIN UNHÖFLICHES ERWACHEN

Während der Junge in der Schule war, schrieb Heidi einen Brief, den sie später an seine Schlafzimmertür klebte, in dem sie ihm mitteilte, dass er anfangen würde, ihr alles zurückzuzahlen, was sie ihm geschenkt hatte. Sie schrieb:

"Ich glaube, du wirst eine Lektion in Unabhängigkeit brauchen. Außerdem, da du mir stolz gesagt hast, dass du jetzt Geld verdienst, wird es einfacher sein, alle Artikel zurückzukaufen, die ich in der Vergangenheit für dich gekauft habe."

Wird geladen...

Werbung

Heidi teilte dann einige der Ausgaben, die Aaron, ein Youtuber, bezahlen müsste, wie etwa 365 Euro für die Miete, 98 Euro für Strom, 17 Euro für das Internet und 127 Euro für Essen.

Die frustrierte Mutter sagte ihm auch, dass er seinen Teil im Haushalt beitragen müsse, indem er den Müll rausbringen, abfegen und Staub saugen, sein Badezimmer putzen, seine eigenen Mahlzeiten zubereiten und für sich selbst aufräumen muss. Sie fügte hinzu:

“Wenn du dies nicht machst, berechne ich dir für jeden Tag, an dem ich dies tun muss, eine Haushalt-Gebühr von 25 Euro. Wenn du dich entscheidest, wieder mein Kind statt Mitbewohner zu sein, können wir Bedingungen aushandeln.”

Wird geladen...

Werbung

Abgesehen von der Notiz entfernte Heidi auch mehrere Gegenstände aus dem Zimmer ihres Sohnes, wie Kleidung, sein Spielsystem, mehrere technische Geräte und seine Bettdecke.

Wird geladen...

Werbung

Mit Kinder umzugehen kann schwer sein, aber sie werden nie vergessen, was ihre Eltern für sie getan haben.

Wird geladen...

Werbung

WIE ES AUSGING

In einem Update sagte Heidi, dass ihr Sohn wütend war, als er nach Hause kam, und sagte ihr, dass er sie hasste und nie wieder mit ihr sprechen wollte. Das tat ihr zutiefst weh und brachte sie zum Weinen.

Sie teilte weiter mit, dass Aaron zur Besinnung kam, nachdem er erkannt hatte, dass er sich mit dem wenigen Geld, das er mit YouTube verdiente, nichts leisten konnte.

Wird geladen...

Werbung

Ihrer Meinung nach wollte sie nicht, dass Aaron etwas zurückbezahlte; alles, was sie wollte, war, dass er "stolz auf sein Zuhause, seinen Raum ist und die Gaben und Segnungen schätzt, die sie haben".

Als alleinerziehende Mutter mit chronischen Gesundheitsproblemen und Überlebende häuslicher Gewalt will Heidi nur das Beste für ihr Kind und hat kürzlich enthüllt, dass Aaron viel gewissenhafter und einfühlsamer geworden ist.

Weiterlesen
Wird geladen...

Werbung

SIE WERDEN IMMER DA SEIN

Mit Kinder umzugehen kann schwer sein, aber sie werden nie vergessen, was ihre Eltern für sie getan haben, und manche zahlen es ihnen sogar auf die eine oder andere Weise zurück.

Anfang dieses Jahres wurde beispielsweise eine Frau namens Lori Herbert, die an einer Lebererkrankung litt, von ihrer Tochter Jessica gerettet, nachdem sie ihrer Mutter einen Teil ihrer Leber gespendet hatte. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung