Über AM
Entertainment

12. Juli 2021

Frau versteckt Aufnahmegerät im Auto des Ehemanns - und nicht umsonst – Story eines Abonnenten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Eine Frau fand die Gegenstände einer anderen Frau im Auto ihres Mannes. Er behauptete, die Sachen nicht zu kennen. Die Frau beschloss, der Sache selbst auf den Grund zu gehen. Was sie herausfand, machte sie baff.

Chris und Lola waren seit sechs Jahren verheiratet und hatten eine fünfjährige Tochter, Mary. Sie waren nicht reicht, aber sie arbeiteten hart, um ihrer Tochter das bestmögliche Leben geben zu können.

Chris war in einem Logistikunternehmen beschäftigt; Lola war Friseurin im angesehensten Salon der Stadt. Eines Tages legte die kleine Mary beim Abendessen eine Haarspange auf den Tisch.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

"Mama," sagte sie, "du hast deine Spange in Papas Auto vergessen. Ich habe sie gefunden." Lola betrachtete die Spange einen Moment und antwortete dann: "Die ist nicht von mir. Chris, wem gehört denn die Spange?" Ihr Mann zögerte und fragte dann, ob Lola sicher sei, dass es nicht ihre war.

"Die gehört mir nicht. Ich kenne meine Spangen genau," antwortete Lola, "also wem gehört sie und wie kommt sie in dein Auto?" Chris antwortete selbstsicher, dass er sie noch nie gesehen hatte und dass Mary sie vielleicht woanders gefunden und dann ins Auto gelegt hatte.

Lola gab vor, ihm zu glauben, aber insgeheim befürchtete sie, dass er sich mit einer anderen Frau träfe. Deshalb versteckte sie am nächsten Morgen ein Aufnahmegerät im Wagen ihres Mannes, um zu hören, was den Tag über darin vorging.

Wird geladen...

Werbung

Am Ende des Tages holte sie das Gerät, während Chris duschte. Sie hörte das Band ab, es war jedoch nur Gemurmel zu hören. Vielleicht war das Gerät falsch platziert gewesen.

Wird geladen...

Werbung

Am zweiten Tag war das Ergebnis ein anderes. Es schien, dass Chris recht lange im Auto saß, obwohl die Fahrt zur Arbeit nur etwa 20 Minuten dauerte. Dann hörte man, wie jemand anderes die Tür öffnete, einstieg, und eine Frauenstimme begrüßte Chris.

Lolas Herz schlug schneller bei dem Gedanken daran, dass Chris sie tatsächlich betrügen könnte. Als Chris die Frau fragte, wohin sie fahren wolle, war sie sich sicher, dass die beiden eine Affäre hatten.

Wird geladen...

Werbung

Tränen traten ihr in die Augen, bis Chris die Frau bat, die Fahrt zu bezahlen. Dieses Szenario wiederholte sich so oft, dass Lola klar wurde, dass Chris gegen Geld Menschen durch die Gegend kutschierte.

Sie hatte eine Menge Fragen und ging direkt zu Chris, um von ihm die Wahrheit zu erfahren. Sie schaltete die Aufnahme ein und fragte: "Was bedeutet das hier? Was machst du, Chris?"

Chris war verletzt und wütend darüber, dass Lola ihm hinterher spioniert hatte. Aber er gestand ihr, was geschehen war. Er war vor drei Wochen von seinem Job gefeuert worden, nachdem er seinem Chef die Stirn geboten hatte.

Wird geladen...

Werbung

Er hatte sich zu sehr geschämt, um es Lola beichten zu können. Deshalb hatte er beschlossen, anderweitig Geld zu verdienen, sodass Lola es nie herausfinden würde. Also hatte er als Uber-Fahrer angefangen.

Er war extra in eine andere Stadt gefahren, damit er keine Bekannten Gesichter treffen würde. Beschämt senkte Chris den Kopf und bat seine Frau um Verzeihung. Er nahm Lolas Hände und sagte:

"Es tut mir leid, dass ich dich misstrauisch gemacht und zum Weinen gebracht habe. Ich wollte nur das Beste für unsere Familie..und ich wollte nicht, dass du mich so siehst.."

Wird geladen...

Werbung

Lola war zunächst überrascht, aber sie tröstete ihren Mann. Das Paar versprach sich, nie wieder Geheimnisse vor einander zu haben. Stattdessen wollten sie Probleme gemeinsam lösen.

Chris fuhr noch für eine Weile Taxi. Dann fand er einen Job, der seine Talente und seine Erfahrung zu schätzen wusste. Lola spionierte ihrem Mann kein zweites Mal hinterher.

Was können wir von dieser Geschichte lernen?

Verheimliche nichts vor deine*m Partner*in.

Frage immer nach, ehe du falsche Annahmen tätigst.

Teile diese Geschichte mit deinen Freund*innen. Vielleicht inspiriert sie Menschen dazu, ihre eigenen Stories zu teilen oder anderen zu helfen.

Diese Geschichte wurde von einem Abonnenten eingesandt. Alle Namen wurden abgeändert, um die Privatsphäre der beteiligten Personen zu wahren.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung