Über AM
NewsEuropa

08. Juli 2021

Weinender junger Fan von englischen Fans gehänselt - ihre Familie reagiert

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Mittlerweile haben sich die meisten deutschen Fans mit dem Aus ihres Teams bei der Fußball-EM 2021 abgefunden. Manch einer hat sich vielleicht sogar ein neues Team gesucht, dem sie oder er den erkämpften Sieg auch gönnen wurde. Das Leben geht schließlich weiter. Für eine deutsche Familie kam es im Zuge des Turniers jedoch zu gleich zwei Überraschungen, einer unangenehmen und einer sehr schönen.

Bei diesem Turnier schafften es die Männer der deutschen Nationalmannschaft nicht über das Achtelfinale hinaus. Im Spiel gegen England waren sie ihren Gegnern unterlegen und verloren das Spiel mit einem klaren 0:2. Die Enttäuschung und die Trauer waren groß.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Daheim und auch im Stadion bei den angereisten Fans. Auf dem Würfelbildschirm des Stadions wurden die Reaktionen beider Seiten gezeigt. Die feiernden Engländer*innen und die fassungslosen Deutschen. Auf der schwarz, rot, goldenen Seite erschien ein kleines Mädchen mit ihrem Vater auf der großen Leinwand.

Sie weinte bittere Tränen und ihr Bild ging um die Welt. Nicht aber, wie man vermuten würde, begleitet von Ausdrücken des Mitgefühls für die Kleine. AmoMama berichtete über die wüsten Beschimpfungen und Hänseleien, die sich auf Twitter ansammelten und das Mädchen sogar als Nationalsozialistin bezichtigten.

Wird geladen...

Werbung

Erschüttert von den Reaktionen, hatte Joel Hughes eine Spendenkampagne ins Leben gerufen, um als Geste für das Mädchen Geld zu sammeln und ihr eine Überraschung zu kaufen. Und auch, um ihr zu zeigen, dass nicht alle Insulaner so gemein sind.

Hughes hatte 500 Pfund angestrebt. Wenige Tage später hatte die Spendenaktion mehr als 36.000 Pfund, also über 42.000 Euro zusammen.  Dabei kannte Hughes die deutsche Familie nicht einmal und hatte natürlich auch keine Kontaktdaten. Wie sollte er die Familie also finden?

Wird geladen...

Werbung

Die sozialen Medien schafften Abhilfe. Es gelang tatsächlich, die deutsche Familie ausfindig zu machen. Auf der Seite der Spendenkampagne meldeten sie sich zu Wort. "Im Interesse unserer Tochter und unserer Familie möchten wir unsere Privatsphäre schützen, aber wir bedanken uns bei allein für eure unglaubliche Unterstützung. Unsere Tochter möchte darum bitten, dass das Geld an UNICEF gespendet wird. So könnt ihr sicher sein, dass euer Geld einen guten Zweck erfüllen wird," schrieben sie.

Auch Joel Hughes bedankte sich von Herzen für die Spenden und auch für die Nachrichten, die man ihm von der ganzen Welt geschickt habe. Dank Hughes Engagement und der Großzügigkeit der Familie des kleinen Mädchens können nun Kinder fern und nah von den Spenden profitieren.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung