MedienTV

30. Juni 2021

Ludwig Hofmaier verlässt plötzlich "Bares für Rares": das ZDF verrät Details

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Es ist der Traum eines jeden Ausmisters: aus den vermeintlichen Schätzen auf dem Dachboden oder im Keller tatsächliche Schätze zu machen, indem sie in Bargeld verwandelt werden. Die beliebte ZDF Nachmittagsshow "Bares für Rares" macht’s möglich. Von Beginn an mit dabei: Ludwig "Lucki" Hofmaier, der Trödelliebhaber mit den bunten Hemden. Heimlich, still und leise jedoch hat der Publikumsliebling die Show verlassen.

Das Nachmittagsprogramm im Fernsehen ist üblicherweise nicht unbedingt der Platz für die größten Hitserien. 2013 gelang dem ZDF jedoch das Kunststück, den Sendeplatz um 3 Uhr nachmittags mit einer zukünftigen Kultreihe zu füllen: "Bares für Rares".

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Das Ziel der Sendung ist schnell erklärt: aus ganz Deutschland melden sich Mitbürger*innen, die hoffen, geheime Schätze im Haus zu haben und diese zu Geld machen zu können. Fernsehkoch Horst Lichter beweist Moderationstalent und Einfühlungsvermögen, während er die Anwärter*innen begleitet und den teils sehr persönlichen Geschichten der Gegenstände lauscht, die mitgebracht wurden und der Jury präsentiert werden sollen.

Wird geladen...

Werbung

Diese besteht aus verschiedenen Trödel- und Antiquitätenexperten der Republik, die fachfrauisch und fachmännisch ihr Urteil zu den guten Stücken abgeben und potenzielle Kaufangebote vorlegen. Seit 8 Jahren schon läuft das Format erfolgreich.

Grund dafür sind unter anderem auch die charakterstarken Trödelliebhaber*innen. Von Tag eins an dabei ist Ludwig "Lucki" Hofmaier. Der ehemalige Turner mit den bunten Hemden hat bereits eine vielfältige Karriere hinter sich.

Wird geladen...

Werbung

Neben dem Turnen, das ihm sogar einen Weltrekord im Handlauf einbrachte, ist der nur 1,55 Meter große Sportler auch bereits als Kneipenwirt und Schauspieler in Aktion getreten. Zu sehen war er zum Beispiel im Kurzfilm "Play Harlekin", in dem er 1996 die Hauptrolle spielte.

Der passionierte Antiquitätenhändler kam beim Publikum mit seiner lustigen Art sehr gut an. So konnte man Lucki zum Beispiel beobachten, wie er zu Musik aus den 1960ern spontan im Händlerraum auf den Tisch stieg und eine kleine Tanzeinlage vorführte.

Wird geladen...

Werbung

Eigentlich wollte er noch bis 2024 an der Serie teilnehmen und dann in den wohlverdienten Ruhestand gehen. Zuletzt trat er aber schon nach und nach weniger in Erscheinung. Jetzt gab das ZDF bekannt, dass Lucki bereits in Pension gegangen ist.

Die genauen Gründe für die Entscheidung sind nicht bekannt, man habe sich aber im Guten getrennt. Es bleibt abzuwarten, ob noch weitere Hintergründe bekannt werden. Fans hoffen jedenfalls, dass sie ihren Lucki nicht ganz aus dem Fernsehprogramm verlieren müssen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung