News

28. Juni 2021

Leiche eines 13-jährigen Mädchens in Wien gefunden - Obduktionsergebnis ist bekannt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Die österreichische Polizei ermittelt zum mysteriösen Tod eines 13-jährigen Mädchens, das mit zahlreichen Blutergüssen im Gesicht in Wien an einen Baum gelehnt aufgefunden wurde. Das Mädchen soll gewaltsam erstickt worden sein.

Verbrechen in Wien! Nach dem brutalen Tod einer Teenagerin in der österreichischen Hauptstadt wurde ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Die Leiche des jungen Mädchens wurde am Samstagmorgen gegen 7 Uhr von Passanten neben einem Baum gefunden.

Werbung

Den Berichten zufolge hatte das junge Mädchen mehrere Wunden und Blutergüsse im Gesicht. Ihre Eltern erhielten am Sonntag einen Anruf der Polizei, woraufhin sie ihre Tochter identifizierten.

Das Alter des zunächst unbekannten Opfers wurde von der Polizei zunächst auf rund 18 Jahre geschätzt. Nach Veröffentlichung einer ausführlichen Personenbeschreibung kamen die Eltern zu einer Polizeidienststelle in Niederösterreich und gaben an, sie sei erst 13 Jahre alt.

Werbung

Die Gerichtsmediziner haben jetzt erste Ergebnisse zur Todesursache veröffentlicht. Die Obduktion ergab, dass die Teenagerin brutal erstickt wurde, was zu ihrem Tod führte.

Die österreichische Polizei, die nach dem gewaltsamen Tod des 13-jährigen Mädchens neben der Viktor-Kaplan-Straße in Wien-Donaustadt Ermittlungen aufgenommen hat, machte aus ermittlungstaktischen Gründen keine näheren Angaben zu dem Vorfall.

Werbung

Die Eltern des toten Mädchens waren natürlich am Boden zerstört. Beide wurden von einem Kriseninterventionsteam betreut, nachdem sie ihr Kind identifiziert hatten.

Letzte Woche wurde aus Duisburg eine weitere schreckliche Tragödie gemeldet, bei der zwei Mädchen im Teenageralter nach einem Badeunfall verschwanden. Die untröstlichen Eltern mussten ihre Töchter identifizieren, nachdem ihre Leichen nach wenigen Tagen gefunden wurden. 

Werbung

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.