"Anna" -Serie: Tragisches Schicksal der Hauptdarstellerin Silvia Seidel, die vor dem Tod eine Notiz hinterlassen hat

Die Schauspielerin Silvia Seidel wurde in den 80er zu einem großen Kinderstar und das hatte sie ihrer Rolle in der berühmten Serie "Anna" zu verdanken. Doch ihren Ruhestand hat Seidel nicht erlebt, denn sie starb im Alter von 42 Jahren.

"Anna" ist eine Kult-Serie, die besonders in der Weihnachtszeit ein muss, ist. Die Telenovela wurde auf dem ZDF-Sender das erste Mal von 25. bis 30.Dezember 1987 ausgestrahlt. 

Silvia Seidel in dem "Anna" -Film. (Foto von kpa / United Archives) I Quelle: Getty Images

Silvia Seidel in dem "Anna" -Film. (Foto von kpa / United Archives) I Quelle: Getty Images

Silvia Seidel war nur 17 Jahre alt, als sie die Hauptrolle der Primaballerina Anna bekommen hat. Über Nacht wurde sie zu einem Teenie-Star.  Bevor sie in die Rolle der Anna schlüpfte, spielte sie in der Verfilmung von "Die unendliche Geschichte" am Boulevardtheater. Damals war sie gerade 15 Jahre alt und bekam eine kleine Rolle.

Mit vier Jahre Schauspiel-Erfahrung aus der Serie und dem daraus entstandenen Film holte sich Seidel die Goldene Kamera und eine Bambi-Auszeichnung. Das Talent der jungen Schauspielerin war unbestritten. 

Silvia Seidel besucht im August 1998 "Sonntag in New York" in Deutschland. (Foto von Gisela Schober) I Quelle: Getty Images

Silvia Seidel besucht im August 1998 "Sonntag in New York" in Deutschland. (Foto von Gisela Schober) I Quelle: Getty Images

Während die meisten Menschen über Ruhm und Berühmtheit träumen, war dies für Seidel nicht der Fall. Die Rolle der "Anna" hat ihr Leben vollkommen übernommen, so sehr, dass die Schauspielerin behauptete, die Rolle habe ihr Leben zerstört.

Der Grund dafür war, dass sich Silvia nicht frei bewegen konnte und sie immer wieder als Anna bezeichnet wurde. Daher blieben auch weitere Schauspielrollen aus. Ohne Gagen gab es auch keinen Verdienst und wie die Schweizer Illustrierte die Schauspielerin zitiert, war sie "oft arbeitslos und wusste dann nicht, wovon sie die Miete bezahlen soll". 

Silvia Seidel im "Anna" - der Film, Jahr 1988. (Foto von kpa / United Archives) I Quelle: Getty Images

Silvia Seidel im "Anna" - der Film, Jahr 1988. (Foto von kpa / United Archives) I Quelle: Getty Images

Doch es kam nicht nur in ihrer Karriere zu Schwierigkeiten. Das Privatleben meinte es ebenso wenig gut mir ihr. Silvias Mutter litt an schwerer Depression und nahm sich im Jahr 1992 das Leben. "Sie litt an einer Krankheit, die schlimmer ist als Aids und Krebs zusammen: unter Depressionen", sagte Silvia damals gegenüber der Deutschen Presse Agentur. 

Zwanzig Jahre später traf die Schauspielerin das gleiche Schicksal, wie ihre Mutter. Silvia Seidel nahm sich das Leben. Wegen des Mangels an Geld und Arbeit litt sie ebenfalls unter Depressionen. Sie wurde 2012 leblos in ihrer Küche gefunden.  Die Polizei wurde von der Wirtin von Seidels Stammkneipe informiert, nachdem sich die Schauspielerin tagelang nicht blicken gelassen hat. Laut der Polizei hinterließ Seidel einen Abschiedsbrief.

Ähnliche Artikel
Lesley-Anne Down "Fackeln im Sturm": ihr Leben vor und nach der Serie
Getty Images
Medien May 19, 2021
Lesley-Anne Down "Fackeln im Sturm": ihr Leben vor und nach der Serie
Mario Adorf ("Apache Gold"): Blick auf das Leben des Schauspielers, 57 Jahre nach dem Film
Getty Images
Medien Apr 27, 2021
Mario Adorf ("Apache Gold"): Blick auf das Leben des Schauspielers, 57 Jahre nach dem Film
Klausjürgen Wussow: Karriere des Schauspielers, Leben und Tod im Alter von 78 Jahren
Getty Images
Beziehung Mar 17, 2021
Klausjürgen Wussow: Karriere des Schauspielers, Leben und Tod im Alter von 78 Jahren
Florian Martens: Blick auf sein Leben nach Maja Maranows Tod
Getty Images
Beziehung Feb 15, 2021
Florian Martens: Blick auf sein Leben nach Maja Maranows Tod