Über AM
Promis

21. Mai 2021

"Unsere kleine Farm": Das Leben von Alison Arngrim 37 Jahre nach der Serie

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Alison Arngrim, die in der Serie “Unsere kleine Farm” in die Rolle von “Nellie” schlüpfte, machte eine Pause von der Schauspielerei und modelte jahrelang nach dem Ende der Serie im Jahr 1982. Sie kehrte in den 2000er Jahren auf die Bildschirme zurück und trat als auf eine erwachsene Frau in Filmen.

Alison Arngrim unterhielt die Zuschauer von 1974 bis 1982 mit ihrer Rolle als kleine “Nellie Oleson” in der berühmten Familienserie “Unsere kleine Farm”. Gleichzeitig trat die kleine Schauspielerin 1981 auch in Serien wie "Love Boat" und "Fantasy Island" auf.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nach einigen Gastrollen in anderen Serien kehrte die Schauspielerin der Schauspielerei den Rücken und begann ihre Karriere als Model. Einige Jahre später feierte sie jedoch in den 2000er Jahren ein Comeback mit ihren Filmen “Der letzte Ort auf Erden”, “Deal, Le” und “Eine geschätzte Fest”. 

Die vielseitig begabte Künstlerin ist mittlerweile ein Comedy-Star geworden. Sie tourt mit ihrem Comedy-Programm “Confessions of a Prairie Bitch” durch die USA und amüsiert Menschen mit Geschichten aus ihrem Leben als Kinderstar.

Wird geladen...

Werbung

Arngrim war gerade 12 Jahre alt, als sie die Rolle in der Serie bekam. Doch ihr Weg zum Erfolg war nicht so einfach. In einem Interview erinnerte sich die Schauspielerin daran, wie die Zuschauer die Schauspielerin immer wieder mit ihrer Figur verwechselten. 

Infolgedessen wurde Alison wiederholt mit Feindseligkeiten von Fans konfrontiert. Trotzdem war der ehemalige Kinderstar froh, eine öffentliche Schule besucht zu haben, wo sie Freunde hatte, die sie nicht nur auf ihre Rolle reduzierten. 

Wird geladen...

Werbung

Viele Leute wissen vielleicht nicht, dass Alison ursprünglich für die Rolle von “Laura” in der Serie vorgesprochen hat. Aber schließlich bekam die Schauspielerin die Rolle der "Nellie", die ein schrecklicher Bösewicht war. Bis jetzt findet Alison es aufregend, böse Rollen zu spielen, weil sie ihr interessant erscheinen.

Im wirklichen Leben ist der 58-Jährige jedoch eine großzügige Person und kann oft gesehen werden, wie sie sich für wohltätige Zwecke engagiert. Da Alison in ihrer Kindheit Opfer von Kindesmissbrauch wurde, setzt sie sich aktiv dagegen ein. Sie unterstützt den Kampf gegen AIDS auch durch ihre Mitgliedschaft im “AIDS Project Los Angeles”.

In Sachen Privatleben hatte die Schauspielerin von 1989 bis 1993 eine gescheiterte Ehe mit Donald Mark Spencer. Derzeit ist sie glücklich mit dem Musiker Robert Paul Schoonover verheiratet und lebt mit ihm und seiner Tochter in Los Angeles. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung