Über AM
News

11. Mai 2021

Der Hund von Barack Obama ist an Krebs gestorben

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Traurige Nachricht für den ehemaligen Präsidenten von Amerika! Barack Obamas 12 Jahre alter Hund Bo ist an Krebs gestorben. Obama und seine Frau Michelle trauern um ihren vierbeinigen Begleiter und haben auf Instagram emotionale Worte in Erinnerung an ihn geteilt.

Der ehemalige US-Präsident Barack Obama befindet sich in tiefer Trauer. Sein schwarz-weißer portugiesischer Wasserhund namens Bo ist kürzlich nach einem Kampf gegen Krebs verstorben. Der Zwölfjährige war Amerikas erster Hund, als Barack Obama Präsident wurde.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Nachdem Obama als Sieger hervorgegangen war, adoptierte die Familie den vierbeinigen Freund. Leider mussten sie sich letztes Wochenende von ihm verabschieden. Auf Instagram teilte Obama einen herzlichen Beitrag, um seinem Hündchen eine süße Hommage zu zollen.

Der 59-Jährige drückte seine Trauer darüber aus, einen wahren Freund und einen treuen Begleiter verloren zu haben, der fast ein Jahrzehnt mit der Familie verbracht hatte. Zu den Fotos von Bo schrieb der ehemalige Präsident:

"Bo war eine ständige, sanfte Präsenz in unserem Leben - glücklich, uns an unseren guten, unseren schlechten Tagen und jeden Tag dazwischen zu sehen."

Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Der stolze Hundebesitzer blickte auf die Zeit zurück, die er mit Bo genossen hatte, und erzählte, dass das Hündchen im Sommer gern in den Pool sprang und entspannt mit Kindern war 

“Er war genau, was wir brauchten und mehr als wir uns je vorstellen konnten. Wir werden ihn sehr vermissen,” schrieb Obama zum Schluss.

Wird geladen...

Werbung

Obamas Frau Michelle widmete ihrem Haustier auf Instagram auch berührende Worte. “Wir als Familie werden Bo sehr vermissen. Aber wir sind dankbar, dass er ein mit Freude erfülltes Leben führen konnte - voller Kuscheleinheiten, Stöckchen-Spielen und Abenden auf der Couch,” ergänzte sie.

Die ehemalige First Lady der USA beschrieb, wie Bo immer für ihre Töchter und das Paar da war, wenn sie eine Pause machen wollten. Michelle bedankte sich bei der Öffentlichkeit dafür, dass sie ihm in den letzten Jahren so viel Liebe entgegengebracht hat.

Wird geladen...

Werbung

Bo war ein Geschenk von dem verstorbenen Senator Edward Kennedy, einem wichtigen Unterstützer der Präsidentschaftskampagne 2008 von Obama. Bo half Obama bei der Einhaltung eines Versprechens gegenüber den Töchtern Malia und Sasha, dass sie nach der Wahl einen Hund bekommen könnten.

Später wurde Bo im August 2013 von einem Begleiter Sunny begrüßt. Beide Hunde waren bei Besuchern des Weißen Hauses beliebt und kamen häufig zu öffentlichen Veranstaltungen mit Obama. 

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung