logo
instagram.com/_yelizkoc
Quelle: instagram.com/_yelizkoc

Yeliz Koc spricht über Fehlgeburten und Abtreibungen: Sie war gezwungen es zu tun

Edita Mesic
05. Apr. 2021
17:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Yeliz Koc erwartet derzeit ihr Kind mit dem Schauspieler Jimi Blue Ochsenknecht. Die 27-Jährige lebte jedoch in der Angst, keine Kinder bekommen zu können, da sie im Alter von 18 Jahren eine Schwangerschaft abbrach.

Werbung

Der 27-jährige TV-Reality-Star Yeliz Koc sprach auf ihrem Instagram-Profil über schwierige Themen. Im Alter von nur 18 Jahren wurde Koc schwanger.

Werbung

Weiter enthüllt die werdende Mutter, dass sie einen Mann an ihrer Seite hatte, der das Kind nicht haben wollte. Auf diese Weise musste Yeliz die Schwangerschaft beenden. In ihrer Instagramstory enthüllt Yeliz:

"Mein Ex-Freund hat mich dann auch bedroht und war sehr gemein zu mir. Ich muss nicht ins Detail gehen, aber auf jeden Fall wurde ich zu der Abtreibung gezwungen."

Werbung

Obwohl Yeliz sich auf das Kind freute, war ihre Familie von den Neuigkeiten nicht sehr begeistert, da sie der Meinung waren, dass der Mann, der in der Rolle ihres Partners war, für Yeliz und einen solchen Schritt nicht richtig war. Diese Behauptung wurde später als richtig festgestellt. Yeliz enthüllt, dass sie auf diese Weise zu einer Abtreibung eher gezwungen wurde.

Nur vier Jahre nach diesem schwierigen Ereignis wurde Yeliz wieder ungeplant schwanger. Diesmal ging es um einen anderen Partner, aber er schlug auch vor, dass sie die Schwangerschaft beenden sollte. Schon wieder war das ein Schlag ins Gesicht, der damals 22-Jährigen. "Es ist das Schlimmste für eine Frau zu hören, wenn der Partner sagt: 'Du treibst jetzt ab'", sagt Yeliz.

Werbung
Werbung

Yeliz weigerte sich dieses Mal und wollte das Kind gebären, mit oder ohne einen Partner. Die zweite Schwangerschaft war für Yeliz etwas Besonderes, da ihre Schwester auch damals schwanger war. Und während sich der Bauch ihrer Schwester großartig entwickelte, musste Yeliz wieder einen Schicksalsschlag erleiden. Sie erlitt eine Fehlgeburt.

Yeliz gab sich dabei die Schuld, da sie befürchtete, dass die frühere Abtreibung der Grund für die Fehlgeburt war. Doch wenn sie jetzt zurückblickt, begreift sie, dass alles richtig gekommen sei. Jetzt hat sie einen Partner, der sich das Kind genauso wie sie wünscht. Das Teilen dieser Geschichte, soll ihr dabei helfen mit der Vergangenheit abzuschließen.

Werbung