Über AM
NewsEuropa

30. März 2021

Vermisster 85-jähriger Bruno S. aus Warstein: seine Leiche wurde gefunden

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Anfang Juni 2020 verschwand der 85-jährige Bruno S. aus der LWL-Klinik in Warstein. Eine große Rettungsaktion wurde organisiert, aber jetzt gibt es traurige Gewissheit, den der 85-Jähriger wurde tot aufgefunden.

Der 85-jährige Bruno S. ist tot. Bruno verschwand Mitte Juni letzten Jahres aus der LWL-Klinik in Warstein, in der er wohnte. Schon damals war den Rettungskräften klar, dass die Suche ein Wettlauf gegen die Zeit sein würde, da Bruno an Demenz litt und dringend medizinische Versorgung benötigte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Am ersten Tag suchte die Polizei mit Spürhunden und einem Hubschrauber nach Bruno. Am nächsten Tag wurde die Suche mit der Polizei-Hundertschaft und der Feuerwehr aus Warstein, Möhnesee und Geseke intensiviert.

Dank eines Zeugenhinweises und einer Spur, die von einem Spürhund entdeckt wurde, konzentrierte sich die Polizei bei der Suche auf die Waldregion nördlich der LWL-Klinik zwischen Warstein, Suttrop und Belecke und ein Waldstück westlich der B55.

Wird geladen...

Werbung

Die Position der Klinik in der Nähe des Waldes erschwerte laut Polizei die Suche nach dem 85-jährigen Senior. "Wir haben alles Menschenmögliche gegeben. Wir haben überall gesucht, wo man suchen konnte", sagte damals der Feuerwehrleiter aus Warstein, Donat Ahle.

293 Tage nach der Suche nach Bruno kamen traurige Nachrichten. Seine Leiche wurde im Grenzgebiet des Waldes gefunden, nur 200 Meter von der Klinik entfernt. Seine sterblichen Überreste wurden während der Baumfäll-Arbeiten gefunden. 

Wird geladen...

Werbung

Während der folgenden Untersuchung wurden alle Zweifel, dass es sich um Bruno S. handelte, beseitigt. Hinweise auf ein Fremdverschulden liegen, dem Polizeisprecher Holger Rehbock nicht vor. 

Im Dezember letzten Jahres verschwand auch die 81-jährige Antonie W. aus Warstein-Kreis. Sie lebte in einem Seniorenheim am Kahlenbergsweg. Nach Angaben der Polizei verließ die Dame das Haus orientierungslos allein.

Die Seniorin soll nach der Angaben der Polizei 1,62m groß sein. Sie hat graue, kurze Haare und war in einer blauen Stoffhose sowie einer grauen Strickjacke in dem Moment als sie verschwand bekleidet.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung