Über AM
BeliebtesteRoyals

12. März 2021

Interview von Edward VIII. und Wallis Simpson, mit denen Harry und Meghan verglichen werden

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Obwohl Harry und Meghan die Welt mit ihren Aussagen am vergangenen Sonntag in ihrem Interview mit Oprah Winfrey schockierten, sind der Herzog und die Herzogin von Sussex nicht die ersten, die die britische Monarchie aufrütteln.

Vor einem halben Jahrhundert gab der ehemalige englische König Edward VIII., der auf den Thron verzichtete, auch ein aufschlussreiches Interview mit seiner Frau Wallis Simpson als königliches Paar im Exil.

In diesem Gespräch gestanden der Bruder des verstorbenen Königs George VI. und die amerikanische Schauspielerin, dass sie "Unabhängigkeit" von der "Einrichtung" brauchen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

33 Jahre war es her, dass der Onkel von Königin Elizabeth auf den Thron verzichtet hatte. Dies sollte sein erstes Fernsehinterview sein, seit er im Dezember 1936 mit seiner impulsiven Entscheidung eine Verfassungskrise und einen weltweiten Skandal auslöste.

Der 75-Jährige, gekleidet in einen grauen Anzug, der ihm zu groß zu sein schien, saß neben der Herzogin von Windsor, 74, die in einem gelben hauchzarten Kleid und blauem Lidschatten ebenso auffiel wie durch ihre nervöse Gestik.

Das Paar, das bei weitem nicht so glücklich aussah, wie es erscheinen wollte, zog eine äußerst unangenehme Miene. Das wurde in dem 50-minütigen Gespräch, das der Sender BBC im Oktober 1969 filmte und im Januar des folgenden Jahres veröffentlichte, mehr als deutlich.

Wird geladen...

Werbung

SIE WAREN NICHT BEREIT FÜR EINE VERÄNDERUNG

"David", wie der Mann, der König des Vereinigten Königreichs und der Commonwealth-Domänen und Herrscher von Indien wurde, damals genannt wurde, erklärte, dass er sich zwar nicht als "Rebell" gegen die "Einrichtung" sehe, aber er wolle "unabhängig" sein.

Wird geladen...

Werbung

"Ich wollte ein moderner König sein. Ich hatte viele politische Vorstellungen, aber ich habe sie für mich behalten, und das ist die Tradition des Königshauses", sagte der verbannte ehemalige König, laut Independent en Espanol.

Seine Frau verteidigte ihn, indem sie darauf hinwies, dass der Herzog seiner Zeit voraus war. Für sie hatte der Engländer zu viel Energie für die alten Traditionen und dass er vielleicht Dinge etablieren wollte, für die andere noch nicht bereit waren.

Wird geladen...

Werbung

Der Mann, der abdankte, nachdem er der zweimal geschiedenen amerikanischen Berühmtheit Wallis Simpson einen Heiratsantrag gemacht hatte, sagte jedoch, dass er in der Lage gewesen wäre, zu helfen, was die Denkweise der Einrichtung neu entfacht hätte.

Der Rest des Interviews mit Kenneth Harris war ein verzweifelter Versuch des ehemaligen Königs, seine glorreichen Jahre wieder aufleben zu lassen, indem er ihm Anekdoten erzählte, wie zum Beispiel, dass der damalige Premierminister Winston Churchill derjenige war, der seine Reden auf Rechtschreibung prüfte.

Im Gegensatz zu heute, wo das Königspaar völlig unabhängig vom Buckingham Palast lebt, waren David und seine Frau noch von der Krone abhängig, um finanziell unterstützt zu werden.

Wird geladen...

Werbung

DER WINDSOR-SKANDAL

Zwei Jahre vor dem Ausbruch des Zweiten Weltkriegs 1939 besuchten Edward und seine Frau das von Hitler geführte Deutschland. Während dieser Reise machte der ehemalige König den Nazi-Gruß und besuchte Empfänge mit Hitler, Joseph Goebbels und Hermann Göring.

Wird geladen...

Werbung

Die Marburg- oder Windsor-Akten, die 1954 durchgesickert sind, enthüllten die Operation Willi der Nazis, ein Plan, Edward VIII. zu entführen und ihn wieder als König einzusetzen, sobald die Nazis Großbritannien erfolgreich erobert hätten.

Wird geladen...

Werbung

PARALLELEN ZU HARRY UND MEGHAN

Es gibt einige Parallelen zwischen dem damaligen Ex-Königspaar und Prinz Harry und Meghan Markle heute. Auch sie haben sich von der Königsfamilie losgesagt.

Auch für sie war der Grund, dass sie andere Vorstellungen und Erwartungen für ihr eigenes Leben hatten. Diese Erwartungen und Vorstellungen stimmten nicht mit den Ansichten des königlichen Hauses überein.

Wird geladen...

Werbung

Zudem verließen sie das Land nach ihrem Austritt und sie sind gerade dabei, sich ihr Leben in den USA aufzubauen. Ihr kürzliches Interview mit Oprah wirkt jedoch um einiges sicherer und offener, als das des damaligen Königs und seiner Frau vor so vielen Jahren. 

Sie haben mit nichts hinter den Berg gehalten und haben es klar gemacht, dass sie aktuell keinerlei Verbindung zum Königshaus haben — auch nicht finanzieller Natur.

Sie sind nicht auf die Royals angewiesen, doch Prinz Harry verriet ebenso, dass er daran arbeiten möchte, die kaputten Beziehungen zu seiner Familie weiterhin zu flicken.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung