Bloggerin benutzte Klebespray statt Haarspray und landete im Krankenhaus

Eine Bloggerin geriet in die Schlagzeilen, nachdem sie statt Haarspray Klebestray für ihre Haare verwendete und deswegen ins Krankenhaus musste.

Tessica Brown ist eine junge Frau, die mit ihren Beiträgen auf der Online-Plattform TikTok für Aufsehen gesorgt hat. Sie hat mit einem schmerzhaften Styling-Fail für Aufsehen gesorgt, der zugleich belustigt und einen das Gesicht verziehen lässt.

Der Grund für die Aufregung um die junge Frau ist die Tatsache, dass ihre Haare seit über einem Monat bombenfest an ihrer Kopfhaut kleben. Brown hatte sich Sprühkleber in die Haare gesprüht, anstatt dem gewollten Haarspray.

Mittlerweile ist sie unter dem Namen "GorillaGlueGirl", sowie dem gleichnamigen Hashtag bekannt. Der Name wurde ihr gegeben, weil die Sprühkleber-Flasche von eben jenem Hersteller stammen soll.

Zu ihrer Misere öffnete sie sich in einem TikTok-Clip und sagte:

"Meine Haare sehen schon seit einem Monat so aus. Aber nicht, weil ich es so möchte [...] Also habe ich das hier benutzt: Gorilla-Sprühkleber. Eine ganz miese Idee. Meine Haare bewegen sich nicht mehr. Ich habe meine Haare schon 15 Mal gewaschen"

Jene Clips lud sie auch auf Instagram hoch. Darin demonstriert sie eindrucksvoll, wie sie ihre Haare ordentlich wäscht und mit Shampoo bedeckt. Doch die festgeklebten Haare scheint das ganz und gar nicht zu beeindrucken, denn die junge Frau kann den Schaum einfach so wieder abwischen.

Sie versuchte nicht nur, ihre Haare zu waschen, sondern auch, diverse Hausmittelchen zu nutzen, um ihre Haare und ihre Kopfhaut von der klebrig festen Masse zu befreien.

Sie verriet, dass ihr normales Haarspray, welches sie immer benutzt, leer geworden war und dass sie, da sie keinen Ersatz hatte, zum "Gorilla Glue" gegriffen habe. Sie empfahl ihren Zuschauern und Fans, das nicht zu machen und bezeichnete es als "schlechte, schlechte Idee".

Nun sah sie sich gezwungen, ins Krankenhaus zu gehen, in der Hoffnung, dass man ihr dort weiterhelfen könnte.

Dort schien man eine Lösung für ihr Problem zu haben: Aceton und steriles Wasser sollen Abhilfe schaffen. Allerdings, so heißt es Medienberichten zufolge, könnte sich dieser Prozess ein wenig hinziehen.

Medienberichten zufolge soll der Kleber zu 100 % wasserfest sein. Dabei bezogen sie sich auf Angaben des Herstellers auf dessen Webseite. 

Üblicherweise wird er dafür verwendet, Fliesen im Badezimmer zu kleben und kann nur durch Aceton oder Isopropyl Alkohol entfernt werden. CNN berichtete zudem, dass der Hersteller des Klebers von Browns Geschichte erfahren habe und via Twitter Kontakt zu ihr gesucht habe.

Ihren Angaben nach rieten sie der Frau dringend davon ab, ihr Produkt als Haarmittel zu verwenden. 

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
Entertainment Feb 03, 2021
David Beckham, Queen Elizabeth und andere Promis zollen Tom Moore Tribute
Getty Images
Entertainment Feb 03, 2021
Martina Big über ihre Brüste: "Meine Brüste sind schon sehr groß, aber nicht groß genug"
youtube.com/Coca-Cola Deutschland
Entertainment Jan 26, 2021
Karoline Herfurth trauert um ihre Oma: Sie ist an COVID-19 gestorben
instagram.com/kaleycuoco
Entertainment Jan 18, 2021
Kaley Cuoco teilt ihren tiefgreifenden Schmerz, nachdem ihr Hund Norman gestorben ist