Leben

29. Januar 2021

Ein Paar wollte noch ein Kind, aber die Frau wurde mit Fünflingen schwanger

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Ein lesbisches Paar, das ein Baby erwartete, seine Familie zu vervollständigen, ist stolze Eltern von Fünflingen geworden. Die Frauen begrüßten fünf Mädchen, die die zweite Gruppe von aufgezeichneten Fünflingsmädchen in den USA sind.

Heather Langley und ihre Partnerin Priscilla Rodriguez aus Texas, USA, sind seit neun Jahren zusammen und hatten bereits eine dreijährige Tochter namens Sawyer. Das Paar wünschte sich “noch ein Baby”, bekam aber fünf!

Schwangere Frau sitzt auf einer Bank | Quelle: Shutterstock

Werbung

Mit Hilfe einer Fruchtbarkeitsbehandlung wurde Heather schwanger. Die frisch gebackene Mutter erzählte nun, dass die Ärzte anfangs nur vier Fruchtsäcke sahen, später aber den fünften. Sie ergänzte:

"Ich hatte sofort Angst, als wir erfuhren, dass es fünf Kinder geben würde. Ich befürchtete, dass meine Schwangerschaft besorgniserregend und kompliziert wäre."

Werbung

Die Mutter war auch besorgt darüber, sich um fünf Neugeborene zu kümmern und Namen für alle zu wählen. Ihre Partnerin Priscilla wollte zunächst keine Kinder, aber nachdem sie ihre erste Tochter zur Welt gebracht hatten, wollten sie es noch einmal versuchen.

Aufgrund der Coronavirus-Pandemie konnte Priscilla Heather nicht zu ihren Krankenhaus-Terminen begleiten und war nicht da, als sie entdeckte, dass sie Fünflinge haben werden. Sie war so überrascht und konnte es zunächst nicht glauben.

Werbung

"Von unseren fünf Babys hatten wir wirklich gehofft, wir würden ein paar Jungen bekommen, aber das sollte nicht sein," sagte die 39-Jährige Mutter.

Als Heather 19 Wochen schwanger war, fanden sie mithilfe eines Scans das Geschlecht der Babys. Die stolzen Eltern von sechs Töchtern waren überglücklich, als sie erfuhren, wie einzigartig ihre Babys waren.

Werbung

"Und als wir dann herausfanden, dass sie die zweite Gruppe von Fünflingsmädchen in den USA sein würden, fühlten wir uns so gesegnet zu wissen, wie selten und außergewöhnlich sie waren," fügte Heather hinzu.

Mit 28 Wochen erhielt Heather einige Medikamente, die helfen würden, das Gehirn der Babys zu reifen, da die Ärzte wussten, dass sie früh auf die Welt kommen würden. Die Medikamente verursachten eine Frühgeburt bei Heather.

Nachdem Heather zwei Tage lang versucht hatte, die Frühgeburt zu verhindern, klappte es nicht und alle fünf Babys mussten innerhalb von drei Minuten per Kaiserschnitt zur Welt gebracht werden. Das Paar nannte sie Hadley, Reagan, Zariah, Zylah und Jocelyn. 

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.