MedienTV

23. Januar 2021

Joe Biden: Wer sind seine Kinder und Enkelkinder

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Joe Biden ist der nächste Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika und löst damit den 45. Präsidenten Donald Trump ab. Biden ist ein Familienmann und zieht Stärke aus jener, daraus hat er nie ein Geheimnis gemacht. Besonders seine Kinder und Enkelkinder liegen ihm sehr am Herzen.

Joe Biden hat eine schwierige Zeit in seinem Leben hinter sich, denn er hat zwei seiner Kinder begraben und seine erste Frau bei einem tragischen Unfall verloren. Dies hinderte ihn jedoch nicht daran, seinen beiden anderen Kindern und seinen vielen Enkelkindern ein liebevoller und fürsorglicher Vater und Großvater zu sein.

Werbung

SEINE KINDER MIT SEINER ERSTEN FRAU 

Aus seiner Beziehung mit seiner ersten Frau Neilia Hunter gingen drei Kinder hervor. Die Jüngste von ihnen, Naomi, verlor leider zusammen mit ihrer Mutter bei einem schrecklichen Autounfall 1972 ihr Leben. Sie war zu diesem Zeitpunkt erst ein Jahr alt.

Dieses tragische Ereignis war leider nicht das einzige, bei dem Joe Biden ein Kind verlor, denn auch sein ältester Sohn Joseph verstarb. Joseph 'Beau' Biden war der älteste Sohn des berühmten Politikers und machte Karriere in der US-Armee, aber auch in der Politik und trat damit in die Fußstapfen seines berühmten Vaters.

Nachdem er von 2007 bis 2015 als Generalstaatsanwalt von Delaware gedient hatte, bewies er, wozu er fähig war, und die Leute hatten große Hoffnungen in ihn gesetzt.

Werbung

Joseph Beau Biden. l Quelle: Getty Images

Traurigerweise starb er 2015 im Alter von 46 Jahren an Hirnkrebs, was seinem Vater das Herz brach und ihn mit der Beerdigung eines zweiten Kindes konfrontierte.

Werbung

Robert Hunter Biden ist der zweite Sohn von Joe Biden. Er ist ein 50-jähriger Anwalt aus New York City und Gründer von Eudora Global. Von 2011 bis 2015 war der Mann, der es vorzieht, Hunter genannt zu werden, Präsident des World Food Program USA.

Leider war er während seiner Karriere auch Gegenstand vieler Gerüchte in den Medien, wurde aber letztendlich immer von jeglichem Fehlverhalten freigesprochen. Im Oktober 2020 wurde die Presse aufgrund von Geschäften in der Ukraine auf ihn aufmerksam.

Werbung

Er soll, angeblich, die Position seines Vaters als Vizepräsident ausgenutzt haben, allerdings konnte man ihm keine kriminellen Machenschaften nachweisen.

Im Dezember 2020 kam heraus, dass wegen Steuerhinterzugs gegen Hunter Biden ermittelt wurde.

Er kämpfte in der Vergangenheit mit seiner Alkohol- und Kokainsucht und war mehrere Male in einer Entzugsklinik. 

Sein Privatleben scheint ähnlich turbulent wie sein Leben in der Öffentlichkeit. Er hat sich 2015 von seiner Frau Kathleen getrennt. Das Paar hat drei Kinder zusammen.

Werbung

Nach der Scheidung kam er mit der Witwe seines verstorbenen Bruders Beau zusammen. Doch im Mai 2019 erfuhr man, dass sie sich bereits wieder getrennt haben.

Im August 2018 ließ er einen Vaterschaftstest machen, nachdem ein Kind zur Welt kam, welches er erst im Anschluss an diesen Test als seines anerkannte. Er soll weder zu Kind, noch zur Mutter Kontakt pflegen, heißt es Medienberichten zufolge.

Im Mai 2018 trat er vor den Traualtar und heiratete Melissa Cohen. Ungewöhnlich daran erscheint die Tatsache, dass sie sich erst sechs Tage zuvor kennengelernt hatten. Das Paar hat einen gemeinsamen Sohn.

Joe Biden und sein Sohn Hunter. l Quelle: Getty Images

Werbung

SEINE TOCHTER AUS ZWEITER EHE

Fünf Jahre nach dem tragischen Tod seiner ersten Frau, die bei einem Autounfall ums Leben kam, heiratete Joe Biden zum zweiten Mal — Jill Jacobs. Das freudige Ereignis, das 1977 gefeiert wurde, markierte für den Politiker den Beginn einer zweiten Familie. 

Mit seiner zweiten Frau, die ihn immer voll unterstützte, bekam er eine Tochter namens Ashley Blazer Biden. Mit 38 Jahren ist sie das jüngste Kind des Präsidenten. Nach ihrem Abschluss in Sozialarbeit engagierte sie sich voll und ganz für das amerikanische Volk, indem sie im Sozialdienst und in vielen gemeinnützigen Organisationen arbeitete.

Werbung

Joe Biden und Ashley Biden. l Quelle: Getty Images

BIDENS ENKELKINDER

Natalie Biden kam 2004 zur Welt. Sie ist die Tochter von Bidens verstorbenem Sohn Beau Biden. Auch sie unterstützte ihren Großvater während der Wahlen zum Amt des US-Präsidenten aktiv. 

Werbung

Sie hat einen jüngeren Bruder namens Robert, der nach seinem Onkel Hunter benannt wurde.

Werbung

Naomi Biden kam 1993 zur Welt und wurde nach Bidens verstorbener Tochter (gestorben 1972) benannt. Sie machte einen Abschluss an der Columbia Law School.

Finnegan Biden wurde im Jahr 2000 geboren. Sie ist die mittlere Tochter von Hunter und Kathleen. Ihren Namen erhielt sie zu Ehren ihrer Großmutter. Auch sie unterstützte ihren Großvater während der Wahlen.

Maisy Biden ist das dritte Kind von Hunter und Kathleen und kam 2001 zur Welt. Sie unterstützte ihren Großvater schon während dessen Zeit als Vizepräsident unter der Obama-Administration und begleitete ihn auf Reisen.

Werbung

Sie soll die beste Freundin von Sasha Obama sein, verriet Joe Biden selbst damals bei einer Veranstaltung.

Aus anderen Beziehungen hat Hunter Biden noch zwei weitere Kinder; eine Tochter, die er mit Lunden Alexis Roberts 2018 bekam und den Sohn von Hunter und Melissa Cohen, der 2020 zur Welt kam und dessen Name ebenfalls nicht bekannt ist.

Trotz einer Karriere, die ihn zu einer öffentlichen Figur gemacht hat, hat Joe Biden dafür gesorgt, dass er seinen Kindern ein liebevoller Vater und seinen vielen Enkeln ein guter Großvater ist.

Werbung