logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

Mann hilft bei der Verabschiedung des Gesetzes, der seine verstorbene Frau hätte retten können

Edita Mesic
19. Jan. 2021
02:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Laura Levis aus Massachusetts starb nur wenige Schritte von einer Notaufnahme entfernt, als sie während eines Asthmaanfalls Hilfe suchte. Laura konnte es nicht in die Notaufnahme schaffen, weil sie die richtige Tür nicht erreichen konnte.

Werbung

Die Bemühungen eines Mannes, der unermüdlich darum kämpfte, Gesetze zu Ehren seiner verstorbenen Frau zu verändern, haben sich endlich ausgezahlt. Er hofft, dass das neue Gesetz jetzt das Leben anderer retten wird.

Werbung

Peter DeMarco verlor seine Frau, Laura Beth Levis, im Jahr 2016, nachdem sie allein außerhalb eines Krankenhauses in Massachusetts einen Asthmaanfall erlitten hatte. Die Geschichte erzählte Peter für den Bostoner Radiosender WBUR.

DeMarco sagte, dass die 34-jährige Laura nur wenige Schritte vom Eingang in die Notaufnahme entfernt war, könne aber nicht die richtige Tür finden. "Verwirrt versuchte Laura die falsche Tür, die verschlossen war", schrieb DeMarco in seinem herzzerreißenden Stück. "Ihr Anfall hat sie überwältigt, bevor sie es bis zur rechten Tür schaffen konnte."

In der Zeit seit diesem Tag hat DeMarco im Namen seiner Frau gekämpft, um ein Gesetz durchzusetzen, das vorschreibt, dass jeder Notaufnahme-Eingang in Massachusetts leicht zu finden und zugänglich sein muss.

Werbung
Werbung

Die Gesetzesvorlage, die "Lauras Gesetz" genannt wird, wurde erstellt, um die "ersten Standards für Beschilderung, Beleuchtung und Sicherheitsüberwachung von Türen" festzulegen, von denen DeMarco hofft, dass sie diesen Vorfall erneut verhindern würden.

Am 6. Januar, nachdem DeMarco und seine Lieben wochenlang Hunderte von Telefonanrufen getätigt und E-Mails an Beamte geschrieben hatten, um das Gesetz zu unterstützen, wurde das Gesetz endgültig akzeptiert.

"Es war der Sieg, für den ich so hart gekämpft hatte, aber natürlich war es bittersüß", schrieb DeMarco. "Laura ist weg. Nach ein paar Tränen war ich nur erleichtert, dass die Reise vorbei war." Diese Reise erwies sich als eine ziemliche Achterbahnfahrt, wie DeMarco in seinem WBUR-Aufsatz feststellte.

Werbung
Werbung

Er begann 2018, sich für Levis einzusetzen, mit einer rührenden Hommage namens "Losing Laura", die er für The Boston Globe schrieb. DeMarco schrieb ausführlich darüber, was mit seiner Frau passiert ist und wie sich die Geschichte, die ihm über ihren Tod erzählt wurde, im Laufe der Zeit verändert hat.

Ihm zufolge behaupteten Krankenhausmitarbeiter, Levis habe es nie in die Notaufnahme geschafft und sie sei auf einer nahegelegenen Straße oder auf einem Parkplatz am Rande des Grundstücks zusammengebrochen. Später erfuhr er, dass sie vor der Eingangstür der Notaufnahme zusammenbrach, während sie mit 911 telefonierte.

Werbung

"Hilfe war nur ein paar Meter entfernt, auf der anderen Seite dieser Tür. Aber unglaublich, diese Hilfe kam nie", schrieb DeMarco im Globe-Artikel, bevor er sich für eine Änderung der Gesundheitsversorgung einsetzte.

Während er entschlossen war, Levis' Geschichte zu teilen, damit niemand anders auf die selbe Weise. wie seine Frau stirbt, gab DeMarco in seiner WBUR-Geschichte zu, dass "es mehr als Liebe und Entschlossenheit brauchte, um Lauras Gesetz zu verabschieden".

Nur wenige Tage vor dem Ende des Zeitraums für die Gesetzgebung, am 5. Januar sagte DeMarco, er habe erfahren, dass "es eine 50/50-Chance gibt, dass der Gesetzentwurf im Ausschuss stirbt".

Werbung
Werbung

"Ich begann zu befürchten, dass all unsere Arbeit und Lauras schrecklicher Tod nichts ändern würden", erinnerte er sich. "Der Gesetzgebungsprozess ist auch ohne Pandemie frustrierend langsam. Mit Hunderter kleinerer Gesetzentwürfe wie Lauras Gesetz, gab es kaum eine Chance, vor dem 5. Januar abgestimmt zu werden."

Zu diesem Zeitpunkt schlugen seine Rechtsberater, die Abgeordnete Christine Barber und Senator Pat Jehlen von Somerville, vor, das State House mit Anrufen, Briefen und E-Mails zu überfluten, um die Verabschiedung von Lauras Gesetz zu fordern.

Werbung

Dank einer "heftigen Truppe", die sich aus Freunden, Familienmitgliedern und ehemaligen Lehrern, Teamkollegen und Klassenkameraden von DeMarco und Levis sowie Hunderten von Fremden der "Asthma and Allergy Foundation of America" und des "Boston Center for Independent Living" zusammensetzte, wurde seine Stimme gehört.

Mehr als 1.700 E-Mails und fast 500 Telefonanrufen wurden eingereicht. "Um 23.28 Uhr, mit Dutzenden von Freunden und Familienmitgliedern, die ebenfalls von zuhause aus zuschauten, wurde vom Senat über das Gesetz 2931 - "Ein Gesetz zur Gewährleistung eines sicheren Zugangs von Patienten zur Notfallversorgung" abgestimmt - und einstimmig verabschiedet", erzählt DeMarco.

Werbung
Werbung

"In den frühen Morgenstunden schickte der Senat, der seine Version des Gesetzentwurfs im Oktober genehmigt hatte, ihn offiziell an das Büro von Gouverneur Charlie Baker. Er unterschreibt ihn am Freitag", fügt er hinzu.

Während er über den großen Moment nachdachte, konnte DeMarco nicht anders, als die Macht seiner "Armee" und seiner Demokratie dafür zu würdigen, dass Levis nicht umsonst starb. Aber er fügte stolz hinzu: "Es gab keine Chance, dass ich aufgeben würde."

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Neuigkeiten

Sohn verspottet seine arme Mama jeden Tag und findet einen Zettel, nachdem der Notarzt sie weggebracht hat - Story des Tages

06. Mai 2022

Bei der Beerdigung eines alten Millionärs erschrickt die junge Witwe, als sie ihn vom Sarg aus klopfen hört - Story des Tages

30. Januar 2022

20 Jahre nach dem Tod der neugeborenen Tochter hört ein Mann: "Papa, ich habe dich endlich gefunden" – Story des Tages

24. März 2022

Am Valentinstag trifft eine alte Frau, die ihre Kinder kaum wiedererkennt, den Mann, den sie vor 56 Jahren verloren hat - Story des Tages

05. März 2022

Taxifahrer bemerkt einsame Frau im Nebel, “Hilfe, mein Kind ist im Wald”, rief sie – Story des Tages

17. März 2022

Reisende Frau bemerkt Einzimmerhaus am Meer und Mann, der dort lebt, geht jede Nacht aus – Story des Tages

01. April 2022

Mann öffnet Tür, Mädchen begrüßt ihn mit einer Notiz in der Hand und sagt: "Hallo Papa! Das ist von Mama" – Story des Tages

25. April 2022

Alte Dame sieht im Fernsehen zufällig ihren Sohn, den sie vor 57 Jahren verlor, und erkennt, dass er sofortige Hilfe braucht – Story des Tages

20. Mai 2022

20 Jahre, nachdem sie ihr Kind zur Adoption freigegeben hat, erhält Frau Email von dessen Adoptivvater – Story des Tages

05. März 2022

Ältere Frau besucht frisches Grab ihres Mannes und sieht dort zwei kleine Kinder stehen – Story des Tages

02. Mai 2022

Jeden Tag geht der Hausmeister 2,5 Stunden zu Fuß, um zur Arbeit zu kommen, bis die Kollegen davon erfahren – Story des Tages

12. Mai 2022

Nachdem sie ihre Mutter ins Pflegeheim geschickt hat, findet eine Frau ihre alte Truhe mit der Aufschrift: "Niemals verkaufen" – Story des Tages

09. Mai 2022

Ehemann darf nicht in die Krankenstation der kranken Frau, wenige Tage später hört sie seine Stimme im Radio – Story des Tages

18. Mai 2022

Nach dem Tod ihres Mannes erfährt die Witwe, dass sie nie verheiratet waren und sie keinen Anspruch auf Erbe erheben kann – Story des Tages

23. Februar 2022

logo

AmoMama AmoMama erstellt sinnvolle und interessante Beiträge für Frauen. Wir sammeln und erzählen Geschichten über die Menschen aus der ganzen Welt

Wir sind fest daran überzeugt, dass jede Geschichte, die uns erzählt wird, sehr wichtig ist und die Möglichkeit bietet sich in der Gesellschaft nicht alleine zu fühlen. Unsere Beiträge berühren Herzen und lassen niemanden gleichgültig.

InstagramFacebookYoutube
© 2022 AmoMama Media Limited