Freddie Frinton ("Dinner for One"): Einblick in seine Karriere, sein Privatleben und seinen Tod

Der beliebte Entertainer Freddie Frinton wurde mit dem britischen Comedy-Sketch “Dinner for One” zu einem der bekanntesten Gesichter im deutschen Fernsehen. Freddie starb mit 59 Jahren nach einem Herzinfarkt in London. Aber in Deutschland ist er wegen seiner Kult-Show immer noch eine Legende.

Freddie Frinton, ehemaliger Filetierer aus Grimsby, wurde aufgrund von seinem Hit-Sketch, der noch immer an Silvester in Deutschland gezeigt wird, zu einem unwahrscheinlichen Megastar.

Freddie Frinton als Butler James und May Warden als Miss Sophie in dem Sketch "Dinner for One oder Der 90 Geburtstag" als Fernsehproduktion des NDR in Hamburg am 8 März 1963, Deutschland 1960er Jahre. | Quelle: Getty Images

Freddie Frinton als Butler James und May Warden als Miss Sophie in dem Sketch "Dinner for One oder Der 90 Geburtstag" als Fernsehproduktion des NDR in Hamburg am 8 März 1963, Deutschland 1960er Jahre. | Quelle: Getty Images

DIE ERFOLGREICHE KARRIERE

Eines Tages, in den späten 1920er Jahren, legte Freddie sein Filetiermesser nieder und begann, seine Kollegen zu unterhalten, was sie über seine Possen zum Lachen brachte. Als sein Chef hereinkam und ihn entließ, begann seine Karriere als Komiker.

Er tourte durch Kneipen und ließ diejenigen, die seine Show besuchten, hysterisch zurück. Der Entertainer spielte den Sketch “Dinner for one”, die ursprünglich vom Dramatiker Lauri Wylie geschrieben wurde, erstmals in den 1940er Jahren.

Freddie spielte es auf der Bühne in Blackpool, als es vom deutschen Entertainer Peter Frankenfeld entdeckt wurde, der Frinton überredete, es 1963 vor einem Live-Publikum in Hamburg für das Fernsehen aufzunehmen.

Der Sketch war ein sofortiger Erfolg für das deutsche Publikum, und die Rundfunkveranstalter nutzten die Aufnahme zusammen mit einer kurzen Einführung in Deutsch als Füller zwischen den Programmen. 

1972 wurde es erstmals an Silvester als Füller gezeigt, und eine Tradition wurde geboren. Die Show hält seitdem den Guinness-Weltrekord als das am häufigsten wiederholte TV-Programm in der Geschichte.

PRIVATLEBEN VON FREDDIE

Frinton war zweimal verheiratet und hatte fünf Kinder. 1931 heiratete er Maisie Basil, mit der er einen Sohn auf die Welt brachte. Seine zweite Ehe war mit Frau Nora Gratton im Jahr 1945. Das Paar teilte vier Kinder zusammen, zwei Töchter und zwei Söhne.

Sein beliebter britischer Sketch wurde überraschenderweise erst 2018 in Großbritannien ausgestrahlt, nachdem seine Familie die Erlaubnis erteilt hatte, den Sketch in Campbeltown zu zeigen. Sein Sohn Mike sagte damals gegenüber BBC:

"Deutschland und ein großer Teil Europas genießen Dinner for One seit fast einem halben Jahrhundert als jährlichen Neujahrs-Genuss, und es macht uns so stolz, dass dieses perfekte Beispiel für Comedy-Timing hier endlich geschätzt werden kann.”

TOD MIT 59 JAHREN

Im Oktober 1968 starb Freddie im Alter von 59 Jahren, nachdem er in einem Londoner Krankenhaus einen Herzinfarkt erlitten hatte. Er hinterließ seine Frau und fünf Kinder. 

Ähnliche Artikel
instagram.com/giamaradona GettyImages
Beziehung Nov 27, 2020
Diego Maradona: 8 Kinder, Brüder, Frauen in seinem Leben - Einblicke in seine Familie
Getty Images
Entertainment Oct 21, 2020
Kaya Yanar ("Was guckst du?!"): Der Lebensverlauf des berühmten Komikers
Getty Images
Stars Oct 10, 2020
Leben, Schlaganfall, erfolgreiche Karriere - das Schicksal von Gaby Köster
Getty Images
Stars Sep 21, 2020
5 kurze Fakten über das Leben von Aglaia Szyszkowitz, die Fans vielleicht nicht kennen