MedienTV

19. Dezember 2020

Einblicke in Nico Rosbergs Familie: Das ist Vivian, seine Frau und Mutter seiner Kinder

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Werbung

Nico Rosberg beendete seine aktive Formel1-Karriere, um mehr Zeit mit seiner Familie verbringen zu können. Hier ein Blick auf die Frau an seiner Seite.

Im Dezember 2016 verkündete der Formel1-Fahrer seinen Rücktritt aus dem Sport und schockte damit viele Fans. Er verkündete seinen Ausstieg im Alter von 31 Jahren und gab an, er wolle sich mehr darauf konzentrieren, Ehemann und Vater zu sein.

Werbung

Seine Frau, Vivian Rosberg, ist seit vielen Jahren an seiner Seite und hat ihn in seinen beruflichen Bestreben stets unterstützt. Das Paar heiratete am 11. Juli 2014, doch sie kennen sich schon wesentlich länger.

Die Eltern der beiden sind schon lange Zeit befreundet, weshalb Nico und Vivian sich schon seit ihrer Kindheit kennen. Nachdem sie sich aus den Augen verloren hatten, trafen sie 2003 wieder aufeinander.

Werbung

Kurz darauf begann das Paar, miteinander auszugehen. Ihr erstes Kind, Töchterchen Alaïa, kam am 30. August 2015 auf die Welt, berichtet Express.

"Es ist so viel schöner, wenn die Omas mithelfen als irgendeine Nanny."

Der Ex-Rennfahrer verriet, dass er sich vorher mit seiner Frau beraten hat, ehe er die endgültige Entscheidung traf, das Rennfahren aufzugeben. Der Zeitpunkt seines Rücktritts erschien ihm richtig. Er sagte:

"Ich habe meinen Berg erklommen. Ich bin auf der Spitze angekommen, also fühlt es sich richtig an."

Werbung

Seine Karriere erstreckte sich über 25 Jahre und während dieser Jahre musste er viele Opfer bringen, doch nicht nur er, auch seine Familie.

Mit seinem Rücktritt wollte er seiner Familie etwas zurückgeben und mehr Zeit mit ihnen verbriingen. Seine Frau Vivian is eine Innenarchitektin. Vivian Rosberg studierte an der European University of Design in Milan. Doch das ist nicht ihr einziges Standbein. Sie besitzt zudem ein Eiscafé auf Ibiza, mit dem Namen "Viv's Creamery". Das Paar verbringt viel Zeit dort.

Seine Frau hat lange Zeit dafür gesorgt, dass Rosberg seinem Ziel, den Titel zu holen, nachgehen konnte. Sie hat "quasi im Alleingang" ihre Tochter erzogen und sich um die Dinge zu Hause gekümmert, damit ihr Mann sich ganz und gar auf seinen Traum konzentrieren konnte.

Werbung

Werbung

Gemeinsam kamen sie zu dem Entschluss, dass es nun Zeit war, den Fahrerhelm an den Nagel zu hängen und ein neues Kapitel aufzuschlagen - als Familie.

DIE KINDER DER ROSBERGS

Mittlerweile haben die Rosbergs auch Baby Nummer zwei willkommen geheißen. 2017 bekamen sie eine zweite Tochter und der Ex-Rennfahrer scheint seine Rolle als Vater sichtlich zu genießen. In einem Interview verriet er:

"Der schönste Moment ist, wenn wir abends im Bett liegen und die Mädchen um uns herum schlafen. Dann schaust du dich um und denkst: ,Besser geht’s nicht"

Werbung

Er gab zu, sich nach der Geburt seiner ersten Tochter als zweites Kind einen Jungen gewünscht zu haben. Doch nun, da er zwei Mädchen hat, empfindet er das absolute Familienglück. Alles sei perfekt und die Mädchen seien "der Wahnsinn!"

Ihre Töchter Alaïa und Naïla erfüllen die Eltern mit Stolz. Naïla wurde in Monaco geboren und hat den gleichen Zweitnamen wie ihre Schwester: Vivian. Die stolze Mutter verriet, dass es in ihrer Familie Tradition sei, den Töchtern als Zweitnamen den ihrer Mutter zu geben. Vivian Rosberg selbst hat den Zweitnamen Christina, nach ihrer eigenen Mutter.

Werbung

Unterstützung erhalten Rosberg und seine Frau auch von Vivians Mutter, die extra für ihre Enkelkinder um die halbe Welt zog, denn sie verlegte ihren Wohnsitz von Hamburg nach Monaco.

Vivian Rosberg weiß die Unterstützung ihrer Mutter sehr zu schätzen. Besonders zu Zeiten, als Nico Rosberg noch aktiv als Rennfahrer tätig war, sah sie sich oft alleine der Aufgabe gegenüber, ihre erste Tochter großzuziehen. Sie verriet:

"Nico war ja beim ersten Kind noch aktiver Rennfahrer und das ganze Jahr unterwegs, und ich mit Alaïa mehr oder weniger allein zu Hause. Es ist so viel schöner, wenn die Omas mithelfen als irgendeine Nanny."

Werbung