33-jähriger Influencer stirbt an den Komplikationen von COVID19, nachdem er behauptet hatte, dass das Coronavirus nicht existiert

M. Zimmermann
25. Okt. 2020
07:00
Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail

Ein Influencer starb an COVID-19, nachdem er geleugnet hatte, dass der Virus überhaupt existieren würde.

Werbung

Der ukrainische Fitness-Influencer Dimitry Stuzhuk starb im Alter von gerade mal 33 Jahren. Seine letzte Nachricht an seine Follower schickte er aus dem Krankenhaus.

Werbung

In jenes wurde er eingeliefert, nachdem er deutliche Symptome für den Coronavirus gezeigt hat. Auf den Bildern seines letzten Posts an seine über 1 Millionen Follower schrieb Stuzhuk:

"Ich möchte allen eine eindringliche Warnung zukommen lassen: Ich dachte auch, dass es kein Covid gibt – bis ich selbst krank wurde. Covid-19 ist keine kurzweilige Krankheit! Und sie ist schwer."

Werbung

Zu dem Zeitpunkt war er acht Tage lang an dem neuartigen Virus erkrankt, das momentan weltweit für Ausnahmezustände sorgt.

Er entließ sich anschließend selbst aus dem Krankenhaus und wollte sich zu Hause weiterbehandeln lassen. Daraufhin verschlechterte sich der Zustand des dreifachen Familienvaters rapide.

Wenige Stunden später ging es ihm bereits wieder so schlecht, dass er zurück ins Krankenhaus gebracht wurde, wo er schließlich starb.

Werbung

Die traurige Nachricht seines Todes wurde von seiner Ex-Frau Sofia Stuzhuk auf Instagram gepostet:

"Dima ist nicht mehr bei uns. Sein Herz hielt es nicht aus."

Der Mirror berichtete darüber, dass die Infektion zu Komplikationen mit seinem Herzen geführt hätten.

Werbung

Der Influencer bewarb einen äußerst gesunden Lebensstil und schien bei bester Gesundheit zu sein. Doch während seines Urlaubs in der Türkei war er mit einigen Beschwerden aufgewacht. Er hatte einen geschwollenen Hals, Bauchschmerzen und Atembeschwerden.

Der Coronavirus-Leugner schob es jedoch auf andere Dinge; den Klimawechsel, den Sport, das Essen... Nachdem er schließlich zurück in der Ukraine war, ließ er sich untersuchen und erhielt eine positive Corona-Diagnose.

Es brauchte ein Beatmungsgerät, sein Zustand verschlechterte sich nach seiner Entlassung.

Als er wieder eingeliefert wurde, gelang es den Ärzten sein Herz wieder zum Schlagen zu bringen, nachdem er einen Herzstillstand erlitten hatte. Nur wenige Tage nach seiner Diagnose verstarb er schließlich.

Zusammen mit seiner Ex-Frau hat er drei Kinder, David, Lola und Olivia. Das jüngste Kind ist gerade mal neun Monate alt.

Werbung

Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AmoMama.de enthalten sind oder durch AmoMama.de zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AmoMama.de übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Wir bei AmoMama.de tun unser Bestes, um die aktuellsten Nachrichten bezüglich der COVID-19-Pandemie bereitzustellen, doch die Situation ändert sich ständig. Wir empfehlen den Lesern, sich auf die Online-Updates von CDС, WHO, oder auf die lokalen Gesundheitsämter zu verlassen, um auf dem Laufenden zu bleiben.Passt auf euch auf!