logo
Getty Images
Quelle: Getty Images

US Open: Novak Djokovic vom Turnier disqualifiziert

Maren Zimmermann
08. Sept. 2020
06:00
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Tennis-Star Novak Djokovic wurde bei den US Open disqualifiziert. Der Grund dafür war der Abschuss einer Linienrichterin.

Werbung

Es war das Achtelfinal-Match der US Open. Sein Gegner war Pablo Carreno-Busta. Djokovic ist für seine gelegentlichen Ausraster bereits bekannt, doch nun scheint er es für die Richter zu weit getrieben zu haben.

Werbung

Er verlor ein Aufschlagspiel und dies erzürnte oder frustrierte den Tennis-Star offenbar so sehr, dass er einen Ball nach hinten wegschlug und damit unglücklicherweise eine Linienrichterin traf.

DIE LINIENRICHTERIN GING ZU BODEN

Der Ball traf die Frau direkt am Kehlkopf und sie ging zu Boden. Für diese Aktion wurde er vom Turnier ausgeschlossen.

Djokovic sieht nach der gefallenen Linienrichterin | Quelle: YouTube/Welt Nachrichtensender

Djokovic sieht nach der gefallenen Linienrichterin | Quelle: YouTube/Welt Nachrichtensender

Werbung

Bereits vor diesem Vorfall war der Sportler unangenehm aufgefallen, denn er hatte während des Spiels drei Satzbälle gegen seinen Gegner verloren. Zornig hatte er schon da einen Ball zur Seite geschossen.

Beim 5:6 verlor er dann zum ersten Mal den Aufschlag und rastete aus. Leider traf es die Linienrichterin. Minutenlang diskutierte er dann am Netz mit dem Schiedsrichter über den Vorfall. Djokovic selbst schien zutiefst geschockt über den ungewollten Treffer, gab jedoch an, jede Entscheidung zu akzeptieren.

Werbung
Werbung

Die Regeln waren jedoch eindeutig und es blieb nichts anderes übrig, als ihn zu disqualifizieren. Boris Becker, selbst eine Tennis-Legende, äußerte sich zu dem Vorfall und sagte:

"Das ist natürlich unglaublich bitter. Er ist disqualifiziert worden für einen großen Fehler"

TENNIS-STAR EHER ZURÜCKHALTEND

Djokovic spricht nach dem Vorfall mit den Richtern | Quelle: YouTube/Welt Nachrichtensender

Djokovic spricht nach dem Vorfall mit den Richtern | Quelle: YouTube/Welt Nachrichtensender

Werbung

Der 17-fache Grand-Slam-Sieger selbst äußerte sich eher betrübt und zurückhaltend zu seiner Disqualifizierung. Er

schrieb:

"Die ganze Situation hat mich wirklich traurig und leer zurückgelassen"

Werbung

Er fuhr fort und sagte:

"Es tut mir sehr leid, dass ich ihr solchen Stress bereitet habe. So unbeabsichtigt. So falsch. Ich gebe ihren Namen nicht preis, um ihre Privatsphäre zu respektieren."

Djokovic gab zudem zu, dass er sich sich gehen und an der Enttäuschung arbeiten wolle, die durch den Vorfall ausgelöst wurde. Er wolle dies dazu nutzen, um daran wachsen zu können - als Spieler, wie auch als Mensch.

Anschließend entschuldigte er sich für sein Verhalten bei den US Open und jedem, der durch sein Verhalten betroffen war. Seiner Familie, seinem Team, sowie seinen Fans dankte er für ihre anhaltende Unterstützung.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Reicher alleinstehender Mann, der alle Hoffnung verloren hat, Papa zu werden, adoptiert 5 Kinder an einem Tag - Story des Tages

24. Januar 2022

Ein reicher Mann kommt im Hotel an und fällt in Ohnmacht, als er sieht, dass seine Frau dort als Dienstmädchen arbeitet – Story des Tages

16. März 2022

Trauernde Mutter weint sich nach dem Tod ihres Sohnes in den Schlaf, wacht auf und findet sein Ebenbild in ihrem Hinterhof – Story des Tages

23. Mai 2022

Reiches Mädchen gibt vor, arm zu sein, um ihren College-Freund zu testen, der aus einer wohlhabenden Familie stammt – Story des Tages

20. Mai 2022