Chers schwierige Ehe mit Gregg Allman — vom ersten Date bis zur Scheidung nach 9 Tagen

Werfen wir einen Blick auf Chers problematische Ehe mit Gregg Allman, der 2017 verstorben ist. Der glamouröse Popstar sagte einmal, der Rockmusiker habe sie glücklich gemacht.

Cher lernte Allman im Januar 1975 kennen. Der preisgekrönte Künstler befand sich mitten in einem chaotischen Scheidungs- und Sorgerechtsstreit mit dem ersten Ehemann, Sonny Bono.

In der Zwischenzeit kämpfte Allman gegen eine unaufhaltsam toxische Drogensucht. Er war auch an einer kontinuierlichen DEA-Untersuchung beteiligt.

Cher und Allman waren jedoch von dem Moment an bezaubert, als sie sich zum ersten Mal ansahen. Das passierte hinter den Kulissen einer seiner Soloshows in Los Angeles.

In seinen Memoiren "My Cross to Bear" teilte Allman mit, dass er sich immer an den Geruch des Popstars erinnern werde. Er schrieb:

"Sie roch, als würde ich mir vorstellen, dass eine Meerjungfrau riechen würde - ich habe es seitdem nie mehr gerochen."

Cher und Gregg Allman in Kalifornien, Los Angeles im Jahr 1978. | Foto: Getty Images

Cher und Gregg Allman in Kalifornien, Los Angeles im Jahr 1978. | Foto: Getty Images

Allman verriet in seinen Memoiren, dass Cher bei einem Date mit dem Muzikproduzent David Geffen auf dem Konzert war. Der südliche Rocker gab zu, "so unhöflich" zu sein, als er sich ihnen näherte.

Laut Allman hat er nicht einmal "Hallo" gesagt, und das liegt daran, dass er von Cher extrem geblendet wurde. Trotzdem gab ihm die Sängerin "Dark Lady" ihre Nummer. Am nächsten Tag rief Allman Cher an.

Nur drei Tage, nachdem sie sich von Bono getrennt hatte, schloß Cher den Bund fürs Leben mit Allman.

 Cher und Gregg Allman bei einer Veranstaltung im März 1979. | Foto: Getty Images

Cher und Gregg Allman bei einer Veranstaltung im März 1979. | Foto: Getty Images

In seinen Memoiren wurde erwähnt, dass sie eines der schrecklichsten ersten Dates aller Zeiten hatten. Als sie jedoch zum zweiten Mal in eine Disco gingen, lief es reibungsloser.

Allman schrieb, dass Cher ihn in ihren Rosengarten brachte, als sie zu ihr zurückkehrten und "große Liebe machten".

Nur drei Tage, nachdem sie sich von Bono getrennt hatte, schloß Cher am 30. Juni 1975 den Bund fürs Leben mit Allman. Sie gaben sich ihre Eheversprechen in Las Vegas.

Neun Tage später reichte Cher wegen seiner Heroin- und Alkoholprobleme die Scheidung ein. Das Ehepaar versöhnte sich jedoch innerhalb eines Monats und begrüßte den Sohn Elijah Blue im Juli 1976. 1977 beantragte Cher die rechtliche Trennung und im Januar 1979 wurden sie offiziell geschieden.

Allman machte Chers "ständige Paranoia" dafür verantwortlich, dass er zu Alkohol zurückkehrte, warum ihre Beziehung nicht funktionierte. Nach der Scheidung schrieb der Popstar ein Lied für Allman mit dem Titel "My Song (Too Far Gone)".

Unabhängig vom Drama sagte Cher in einem Interview, dass der gefeierte Rockstar sie glücklich machte. Sie beschrieb ihn als den "freundlichsten, sanftesten, liebevollsten Ehemann und Vater".

Allman starb im Mai 2017 im Alter von 69 Jahren. 1999 wurde bei ihm Hepatitis C diagnostiziert und er hatte 2010 eine Lebertransplantation erhalten. Als sie vom Tod ihres Ex-Mannes erfuhr, drückte Cher ihr Beileid in den sozialen Medien aus.

Ähnliche Artikel
Getty Images
Beziehung Jun 26, 2020
Uma Thurmans Scheidung von Ethan Hawke - Einblick in die schmerzliche Geschichte der Schauspielerin
Getty Images
Gesundheit May 17, 2020
Jennifer Grey verlor ihre Schauspielkarriere nach einem fehlgeschlagenen plastischen Eingriff
Medien Jul 08, 2020
Uwe Ochsenknecht: sein Leben vor und nach der Scheidung von Natascha Ochsenknecht
Shutterstock
Anekdote Jun 30, 2020
Witz des Tages: Ein Geschäftsmann näherte sich einem Fischer