Über AM
NewsInternational

30. März 2019

Dreifacher Vater stirbt, nachdem er an seinem Geburtstag von einer riesigen Welle erfasst wurde

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Andrew Machi, ein 39-jähriger Vater von drei Kindern, ist vor kurzem auf See ums Leben gekommen. Er war einer massiven Welle ausgeliefert, die ihn an der Pazifikküste überraschte.

Die Tragödie traf eine fünfköpfige Familie an einem Strand in der Nähe der Küstenstadt Trinidad. Während diese eng verbundene Familie den Geburtstag des Vaters feierte, geschah das Schlimmste:

Die Familie war sehr eng verbunden. Andrew Machi, seine Frau und ihre drei Kinder gingen in den Urlaub, um Andrews 39. Geburtstag zu feiern; sie beschlossen, Spaß am Strand zu haben.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Während sie sich an den üblichen Aktivitäten an einem Strand erfreuten, traf eine Welle ihn, packte Andrew und schleuderte ihn in den Ozean.

Um ihren Mann zu retten, sprang die 36-jährige Brandie ins Meer und versuchte immer wieder, ihn zu erreichen, aber die Welle war viel zu stark und warf sie immer wieder zurück zu den Felsen.

Der Notfalldienst tat sein Bestes, aber es war zu spät. Laut Commander Brendan Hilleary, Response Chief bei der Küstenwache Humboldt Bay, hieß es:

"Die Küstenwache wurde zuerst von mehreren Personen in der Nähe des Tatortes am Freitag um ca. 11:40 Uhr über den Vorfall informiert und startete sofort einen MH-65 Dolphin-Hubschrauber von McKinleyville und ein 47-Fuß-langes Motorrettungsboot von der Küstenwache in Samoa. Das Sheriff-Büro der Humboldt County schickte ebenfalls einen Deputy zum Tatort."

Wird geladen...

Werbung

Er erklärte weiter, dass der Hubschrauber innerhalb von sechs Minuten am Tatort ankam, Andrew lokalisierte und ihn zum nächsten Krankenhaus, dem "Mad River Hospital", flog. Aber er starb trotzdem. Es war in der Tat ein trauriger Tag für die Familie Machi.

Seitdem wurde eine Spendenaktion gestartet, um die Familie des Hinterbliebenen mit den Kosten für die Beerdigung zu unterstützen.

Wird geladen...

Werbung

Übersetzung: "Ohje, die armen Kinder sind noch so jung..."

Die GoFundMe Seite findest du hier. Bisher wurden 48.452 Dollar gesammelt. 

In einem ähnlichen Fall starb der Mann aus Connecticut, Michelet Mongerard, an seinem 32. Geburtstag in einem Pool.

Er wurde bewusstlos auf dem Boden des Pools von einem Cousin gefunden, der ihn durch CPR erfolgreich reanimierte; leider starb Michelet auf dem Weg ins Krankenhaus.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung