Frau enthüllt Gefahren einer Gesichtsbehandlung „wie die der Stars vom Roten Teppich”

Während der Behandlung sagte sie, dass sie sich unwohl fühle, aber das Personal antwortete, dass sie sicherlich zu empfindlich sei.

Nach 13 Jahren Arbeit als Schönheitsredakteurin hat Heather Muir alle Arten von Schönheitsbehandlungen durchgeführt.

Muir ist Beauty Director bei Health und Real Simple Magazinen, daher ist es Teil ihrer Arbeit, neue Gesichtsbehandlungen und Cremes auszuprobieren.

Es ist normalerweise etwas, das sie genießt, aber vor zwei Wochen versuchte Muir eine Behandlung, die sie traumatisiert zurückließ.

Ein Werbetreibender lud sie ein, sich von einer zertifizierten Kosmetikerin eine kostenlose rote Teppich-Gesichtsmaske zu besorgen. Als Beauty Director wird Muir oft eingeladen, neue Farben, Zahnaufhellung und mehr auszuprobieren. Sie sind in der Regel von hoher Qualität, und sie nahm an, dass dies nicht die Ausnahme sein würde.

Vor der Terminvereinbarung bestätigte Muir dem Publizisten, dass sie nach der Gesichtsbehandlung keine Rötungen erleiden würde.

Sie wusste, dass bestimmte Behandlungen mit Rötungen verbunden waren, aber sie musste noch am selben Tag ein Video für die Arbeit aufnehmen, also musste sie die perfekte Haut für die Kamera haben.

Der Publizist versicherte ihr, dass sie sich keine Sorgen machen müsse.

Aber sobald die Kosmetikerin mit der Behandlung begann, wusste Muir, dass etwas nicht stimmte. Es begann zu schmerzen, und nach einer Weile fühlte sich die Haut entzündet an.

View this post on Instagram

PSA: Two weeks ago, I accepted a publicist’s invitation to try a “red carpet” facial from a “board certified master esthetician.” Like I’ve done many times, I jumped at the chance to experience a fancy (free) facial, after confirming there would be no downtime, as I was filming hours later. This time, however, the result was different. Instead of leaving with glowy skin, I left with a hard lesson learned. Please know, I’m not posting this to get revenge or to put anyone “on blast” but to share what I took away from this scary experience. I wouldn’t be doing my journalistic duty to only cover the good stuff. I trust people (strangers) with my hair, my skin, my body, thinking that because of my job, I’d only receive the best. Numerous times throughout this facial, I felt uncomfortable, which I verbally expressed as burning, stinging, and on fire. I was told I must be sensitive and even asked if I had a pacemaker (I do not). When I went to the bathroom to change, I saw my skin—red, raw, and with a beating sensation—I knew something was wrong. I was told “well, that’s what I was supposed to promote,” and to drink lots of water and moisturize with the oil capsules I had been given. So many emotions followed and everyone had an opinion on how to handle, but after reflecting, here is what I want to pass on: 1.) Go with your gut. When something doesn’t feel right; leave. Simply remove yourself from the situation no matter how awkward it feels in the moment. I wish I had. 2.) Skin heals—fast! Along with my incredible derm (who prescribed a miracle-working wound cream; ➡️ to see slide 10), my skin is looking and feeling *almost* back to itself. 3.) Be grateful. A day after the facial, I had a shoot. I’m not the type to cancel (regardless of looking like I was attacked by a wild cat, woof). Without any mirrors and a job I love, I had a fun day and came home telling Dave I was so grateful for my normal skin with all of its imperfections, knowing that this would pass. To my husband, fam, friends, coworkers (who had an aloe leaf waiting), video crew who had to reschedule, and bosses, thank you for helping me and letting me handle this my own way; in my own time.♥️

A post shared by Heather Muir Maffei (@hmuir) on

Sie sagte mehrmals, wie unangenehm sie sich fühlte, aber die Kosmetikerin sagte ihr, dass sie wahrscheinlich zu empfindlich sei. Sie versicherte Muir, dass noch nie jemand so reagiert hatte und dass alles in Ordnung sein würde. Am Ende pocht Muirs Haut vor Schmerz.

In den 13 Jahren, in denen sie Gesichtsbehandlungen erhielt, hatte Muir noch nie so etwas gespürt.

„Als ich mich nach der Behandlung zum ersten Mal im Spiegel sah, wusste ich, dass etwas schrecklich schief gelaufen war”, sagte sie.

Ihre Haut war rot, rau und stark geschwollen.

Sie erzählte der Kosmetikerin schnell, wie besorgt sie war, aber laut Muir ignorierte sie sie einfach und sagte, dies sei die Behandlung, die sie fördern sollte. Sie sagte Muir, sie solle viel Wasser trinken und sich befeuchten lassen, aber Muir wusste, dass das nicht genug sein würde.

Sie ging sofort zu ihrem persönlichen Dermatologen, der eine Wundcreme namens Luxamend verschrieb.

Ihr Dermatologe sagte, dass sie eine chemische Verbrennung zu haben schien, aber hoffentlich würde es keine dauerhafte Narbenbildung geben. Er erwähnte auch, dass, wenn Muir dunklere Haut hätte, der Schaden viel größer gewesen wäre.

Es dauerte etwa anderthalb Wochen, bis sich die Haut zu verbessern begann. Jetzt, zwei Wochen nach der Behandlung, ist sie fast vollständig genesen, obwohl man unter bestimmten Winkeln noch einige Spuren sehen kann, erklärt sie.

„Wenn man das Gefühl hat, dass etwas nicht stimmt, muss man auf seinen Instinkt hören”, sagt sie.

„Ich sagte ihr mehrmals, dass ich mich unwohl fühle, aber ich habe ihr nie gesagt, sie solle aufhören, und es tut mir wirklich leid, dass ich es nicht getan habe. Ich wünschte, ich hätte es gesagt.”

View this post on Instagram

New year; same selfieer 💜🐻

A post shared by Heather Muir Maffei (@hmuir) on

Abschließend ist darauf zu achten, dass alle Behandlungen vor ihrer Durchführung untersucht werden, unabhängig davon, wie beeindruckend sie klingen mögen.

In seiner Einladung erwähnte der Publizist mehrere Prominente, die dieses Gesicht lieben, so dass Muir annahm, dass sie es auch lieben würde. Von nun an wird sie dafür sorgen, dass die Informationen jederzeit unabhängig voneinander überprüft werden.

In einem weiteren ähnlichen Fall beschloss Rachel Knappier nach ein paar Gläsern Wein mit ihren Freunden, ihre Lippen zu befüllen. Aber sie bemerkte nicht, dass die Frau, die es tat, ein untrainierter Ex-Häftling war.

Als Rachael Knappier Ende August zu einer „Botox-Party” im Haus eines Freundes ging, wollte sie etwas von dem Anti-Falten-Mittel auf die Stirn auftragen und gleichzeitig etwas Sekt mit ihren Freunden trinken.

Aber das Ergebnis ließ sie fast entstellt zurück.

ⓘ Die Informationen in diesem Artikel stellen keinen Ersatz für professionellen ärztlichen Rat, eine Diagnose oder eine Behandlung dar. Alle Inhalte, inklusive Text und Bildern, die in AMOMAMA.DE enthalten sind oder durch AMOMAMA.DE zugänglich sind, dienen lediglich der allgemeinen Information. AMOMAMA.DE übernimmt keinerlei Verantwortung für jegliche Handlungen, die als Resultat des Lesens dieses Artikels unternommen werden. Bevor Sie sich irgendeiner Behandlung unterziehen, konsultieren Sie ihren medizinischen Leistungsanbieter.

Ähnliche Artikel
Gesundheit Feb 16, 2019
Ein gewöhnliches Nasenpiercing zu bekommen, hat die 20-jährige Frau querschnittsgelähmt
Beziehung Mar 15, 2019
Schmerzhaftes Geständnis einer Frau, die mit einem Vergewaltiger zusammenlebt
Mode Feb 27, 2019
Sam Elliott und Frau Katharine Ross stehlen die Show auf dem roten Teppich der Oscars
Beziehung Mar 22, 2019
Eine Frau, die noch nie Sex hatte, brachte ein Kind zur Welt