„Nicht bereit zu gehen”: Trauernde Mutter teilt die letzten Worte ihrer Tochter vor ihrem Tod

Die trauernde Mutter teilte den bitteren Kampf ihrer 14-jährigen Tochter gegen Krebs und verriet ihre leidenschaftlichen letzten Worte, ehe sie sie für immer verließ.

Eines der traurigsten Dinge im Leben ist, einen geliebten Menschen dahinscheiden zu sehen.

Noch schlimmer ist es, wenn man absolut nichts tun kann, um das zu verhindern.Der Schmerz, den diese Mutter gespürt haben muss, als sie gezwungen war, nichtstuend zusehen zu müssen, wie ihr Kind starb, muss groß gewesen sein.

Sarah Griffiths teilte die tragische Geschichte ihrer Tochter Daisy Wyatt. Diese starb am 1. Mai 2017 nach einem langen Kampf gegen „Ewings Sacroma“, einer seltenen Form von Knochenkrebs.

Der Kampf begann im Juni 2015, als die Schülerin der „Oakdale Comprehensive“ anfing, Zuckungen in den Beinen zu erleben. Sarah erinnert sich an die unangenehmen Vorkommnisse:

„Wir haben sie in die Notaufnahme gebracht und sie haben sie routinemäßig geröngt. Sie sagten, sie bräuchte dringend ein MRI.“, sagte sie.

„Wir gingen am darauf folgenden Dienstag zurück und dann fanden sie einen Tumor an ihrem Beckenknochen. Dann kam sie ach Birmingham und wurde dort mit „Ewing's Sarcoma“ diagnostiziert.

Die Familie erhielt Hoffnung, als ihnen gesagt wurde, dass die Krankheit heilbar wäre. Sarah nahm an, dass sie das ganze zusammen mit Daisy durchstehen würde, auch wenn es hart würde.

Danach begann Daisy, Haare zu verlieren. Im Januar 2016 fuhr die ganze Familie nach Jacksonville, damit sie eine Protonenstrahlen-Therapie bekommen konnte. Dann erhielten sie die guten Neuigkeiten, dass 95 % des Tumors tot war.

Übersetzung: Nichts schlimmeres als das eigene Kind leiden zu sehen. So tragisch xxx

Im Sommer 2016 kam ihre Genesung zu einem abrupten Stopp, als Daisys letzte Chemotherapie verriet, dass der Krebs in ihre Lungen gestreut hatte.

Es war nicht mehr heilbar und Sarah begann, sich auf das schlimmste vorzubereiten.„Ich wusste, dass es nicht mehr heilbar war. Ich wusste, dass sie nicht mehr lange da sein würde und begann, ihre Beerdigung zu planen.“, sagte Sarah.

Daisys Freunde taten sich mit der Familie zusammen und organisierten einen Tanzabend zusammen für Daisy. Sie tanzte zu dem Lied Stand By Me und die Familie hatte ihren letzten gemeinsamen Tanz.

Über Ostern 2017 fuhr die Familie in den Urlaub und Daisys Zustand verschlechterte sich. Sie musste in Carmarthen in ein Krankenhaus eingeliefert werden, da sie „keine Luft mehr bekam“ und schließlich nahm sie ihren letzten Atemzug.

Laut Sarah waren Daisys letzte Worte:

„Mama, ich bin noch nicht bereit, zu gehen. Ich möchte auf den Abschlussball und meine Brüder aufwachsen sehen.“

Nach Daisys Tod am 1. Mai 2017 stellte Sarah sicher, dass ihre Beerdigung auch ein freudiges Erlebnis war und das Leben ihrer Tochter ebenso gefeiert wurde, wie ihr Tod betrauert wurde.Ihre Mutter möchte nun auch anderen Familien helfen und der Welt zurückgeben. Sie hat über 25.000 € für gute Zwecke gesammelt.

„Daisy war absolut perfekt. Sie war nie krank und immer eine 1-er Schülerin. Sie liebte die Schule. Sie mochte das Leben und hatte immer ein Lächeln auf ihrem wunderhübschen Gesicht.“

Ähnliche Artikel
Eltern Feb 12, 2019
Emotionale Geschichte einer Tochter, die nach ihrem Abschluss das Grab ihrer Mutter besucht
Eltern Feb 07, 2019
Es lebte einmal ein Junge, der sich für seine Mutter schämte
International Feb 21, 2019
Frau des Mannes, der in der Massenschießerei starb, erhielt eine letzte Nachricht von ihm
Jan 11, 2019
Ein Fünfjähriger mit Krebs verstarb in den Armen seiner Mutter, nachdem er seinen letzten Wunsch erfüllt hatte