Frau stirbt in „Menstruationshütte”, nachdem sie während ihrer Periode aus Haus verbannt wurde

Eine 21-jährige Frau aus Nepal starb in einer sogenannten Menstruationshütte, in der sie mehrere Tage bleiben musste.

Parbati Bogati starb starb, nachdem sie ein Feuer entzündet hatte, um sich warm zu halten, sagte die Polizei am Montag.

„Es scheint, dass sie nach dem Brand an Erstickung gestorben ist. Wir werden mehr wissen, nachdem der Autopsiebericht veröffentlicht wurde”, sagte der Polizeichef im Bezirk Doti (Lala Bahadur Dhami).

Übersetzung: Frau aus Nepal stirbt, nachdem sie in eine sogenannte Menstruationshütte gezwungen wurde.

Verbannung durch die eigene Familie

Dhami fügte hinzu, dass die Frau geplant hatte, die Nacht im Erdgeschoss eines verlassenen Hauses in der Nähe ihres Hauses zu verbringen, nachdem sie die Gemeinschaftsmenstruationshütte für zu überfüllt hielt.

Frauen in eine separate Hütte zu verbannen, ist eine jahrhundertealte hinduistische Tradition namens Chhaupadi, die 2005 in Nepal offiziell verboten wurde. 

Dem Ritual zufolge sind Frauen während der Menstruation und kurz nach der Geburt unerwünscht und unantastbar.

Höhere Strafen oder eine andere Herangehensweise?

Letztes Jahr führte Kathmandu eine dreimonatige Haftstrafe und eine Geldstrafe von 3.000 Rupien (30 $) für jeden ein, der sich dem Verbot widersetzte.

Übersetzung: Wieder stirbt Frau aus Nepal an Erstickung in Menstruationshütte.

Obwohl es illegal ist, wird es immer noch in der westlichen Region des Landes praktiziert.

Der Tod am Montag kam drei Wochen nach dem Tod einer Mutter und ihrer beiden Söhne im benachbarten Bezirk Bajura, die unter Beachtung der Tradition an vermuteter Rauchvergiftung starben.

Übersetzung: Frau durch Feuer in Menstruationshütte getötet, während Nepal gegen alte Traditionen ankämpft.

Opfer alter Traditionen

Ihr Tod veranlasste die Einheimischen, Chhaupadi-Schuppen in ihrem Dorf abzureißen, und die örtlichen Behörden warnten davor, dass jedem, der seine Töchter und Schwiegertöchter zwingt, die verbotene Praxis zu befolgen, Dienstleistungen verweigert würden.

Übersetzung: Von zu Hause verbannt für ihre Periode, stirbt Mutter mit zwei Kindern in einer Hütte in Nepal.

Ganga Chaudhary, ein Gesetzgeber, der an der Ausarbeitung des gesetzlichen Verbots beteiligt war, sagte, dass viel mehr getan werden müsse, um das Gesetz durchzusetzen und soziale Normen zu ändern.

„Wir haben erkannt, dass nur gesetzliche Bestimmungen nicht ausreichen, um solche Praktiken zu beenden. Wir müssen uns auf das Bewusstsein und die Ausbildung von Frauen konzentrieren”, sagte Chaudhary.

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Artikel
International Feb 13, 2019
„Ekelhaft”: Feuerwehrmann stirbt, nachdem das Krankenhaus ihn nach einem Herzinfarkt abwies
Beziehung Mar 30, 2019
Dreifacher Vater stirbt, nachdem er an seinem Geburtstag von einer riesigen Welle erfasst wurde
Gesundheit Apr 02, 2019
Keine Strafanzeige nachdem 10-jähriges Mädchen nach einem Schulkampf stirbt
Beziehung Mar 21, 2019
Frau ist am Boden zerstört, da ihr Mann nur 4 Tage nach ihrer Hochzeit starb