Samantha Markle fordert Herzogin Meghan heraus und kündigt zweites Buch an, das „alles verrät”

Es scheint, als wäre das Drama in der Markle-Familie noch nicht zuende. Nun soll es ein Buch 2 von Meghans Schwester Samantha geben, in der sie „alles verraten” will.

Die Schwester der Herzogin von Sussex, Samantha Markle, hat ihre Halbschwester in einer Reihe von Tweets erneut angegriffen.

Samanthas erstes Buch, In the Shadows of the Duchess, soll irgendwann im Frühjahr erscheinen; mit Spekulationen, dass es während der Ankunft des königlichen Babys sein wird. 

Aber vielen unbekannt, wird der Roman, der alles verraten soll, in zwei Teilen erscheinen, wobei der zweite Teil im Juli fällig sein wird, wie von Samantha auf ihrem Twitter-Account angedeutet wurde.

"Ich konnte nicht anders, als es zu verraten!", schrieb Samantha an ihre Follower auf Social Media.

„Es kommen tatsächlich zwei Bücher heraus! 'Im Schatten der Herzogin I und II'.”

Dies ist nicht das erste Mal, dass Samantha Meghan kritisiert, seit sie mit Prinz Harry zusammen ist. Die Halbschwester ist zu einem Medien-Junkie geworden, der Gerüchte und Kritik auf Kosten der Herzogin zu schüren scheint.

Doch damit nicht genug; der bald neu veröffentlichte Autor twitterte weiter: 

„Ich promote mein Buch und niemand hat das Recht, mich aufzuhalten. Hört also einfach auf.”

Damit spielte sie auf die neuesten Nachrichten an, dass sie von den Royals offenbar als „rufschädigend” eingestuft worden war und das Sicherheitspersonal der Königsfamilie sie für ein Risiko zu halten scheint.

Anfang des Jahres verriet Samantha ihren Neujahrsvorsatz: Dass Meghan und ihr Vater sich wieder versöhnen und Meghan anerkennt, was ihr Vater alles für sie getan haben soll.

In ihren kommenden Büchern erklärte die ältere Markle-Schwester, dass die Fans bereit sein sollten, Bilder von ihr und Meghan zu sehen, aus der Zeit, als sie „noch eine Familie waren”.

„Ihr werdet einige Bilder in meinem Buch lieben und es wird beweisen, dass wir sehr wohl ein Leben zusammen hatten.”, sagte Samantha.

Man kann nur hoffen, dass diese Fehde bald Vergangenheit ist.