logo
Quelle:

„Sie hat um ihr Leben geweint.” 30-Minuten altes Baby bei Minusgraden im Park ausgesetzt

Maren Zimmermann
09. Feb. 2019
03:48
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Ein Baby, das gerade mal 30 Minuten alt war und um ihr Leben weinte, wurde von einer Mutter und ihrem Sohn gerettet, nachdem sie in einem Londoner Park ausgesetzt worden war.

Werbung

Es erfror wegen der Minustemperaturen fast.

Rima Zvaliauskiene (55) nahm ihren Hund mit auf einen Spaziergang im Park, als sie laute Schreie hörte. Sie hatte Angst, sich dem Ort zu nähern, von dem die Schreie kamen, also rief sie ihren Sohn Ovidijus an, um es sich anzusehen, und sie fanden zu ihrem Schock ein Baby vor.

Rima Zvaliauskiene und ihr Sohn Ovidijus am Ort, wo sie das Baby fanden - Quelle: Twitter/ITV London

Rima Zvaliauskiene und ihr Sohn Ovidijus am Ort, wo sie das Baby fanden - Quelle: Twitter/ITV London

Sie fanden sie in einer Plastiktüte, in ein Handtuch gewickelt und auf dem Boden neben einer Bank platziert.

„Sie sah etwas violett aus. Sie war eiskalt. Ihre Stirn und Ohren sahen aus, als wären sie frostig, sie war kalt.”, sagte Ovidijus.

Werbung

In letzter Minute

Er war froh, dass sie sie gefunden hatten, da sie vielleicht nicht mehr lange am Leben gewesen wäre. Rima glaubt, dass das kleine Mädchen durch ihre Schreie ihr eigenes Leben gerettet hat.

Ein Anwohner meinte:

Werbung

„Die Polizei kam um Mitternacht an die Tür, um uns zu sagen, was passiert ist, sie sagten, dass sie gerade mal 30 Minuten alt war, als sie gefunden wurde und noch ihre Nabelschnur hatte.”

Einige andere Bewohner sagten, dass sie im Newham University Hospital einige Sachen für sie abgeben würden, wie z.B. Babynahrung oder auch Milch, da die Neugeborene dort derzeit betreut wird.

Man macht sich Gedanken um die Mutter, da bisher noch niemand weiß, wer sie ist.

Werbung

Die Polizei in der Gegend ließ Spürhunde nach einer Blutspur suchen, um die Mutter zu finden, aber sie fanden nichts.

DIe Polizei sucht mit Hochdruck nach der Mutter des Kindes und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung zu diesem Zeitpunkt.

Als das Baby gefunden wurde, lagen die Temperaturen um den Gefrierpunkt und das kleine Mädchen hatte wirklich unglaubliches Glück, dass Rima und ihr Sohn nicht einfach wegsahen.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
info

AmoMama.de unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AmoMama.de setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AmoMama.de plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Ähnliche Neuigkeiten

Alte Frau adoptiert verlorenen kleinen Jungen mit Zettel in der Tasche, seine Mutter kehrt nach 13 Jahren zurück - Story des Tages

09. April 2022

Mutter rennt zur Schule und findet ihre Tochter nicht; das Mädchen kommt nachts mit Baby im Arm nach Hause – Story des Tages

17. Mai 2022

Waisenjunge findet abgenutzten Rucksack in verlassenem Haus und erfährt, dass er seiner vermissten Mutter gehört – Story des Tages

16. Mai 2022

Mutter bittet älteres Ehepaar, im Park auf ihr Kind aufzupassen, und verschwindet spurlos – Story des Tages

02. Mai 2022