Über AM
BeliebtesteRoyals

10. Februar 2019

Das ist der Grund, warum die Queen im Flugzeug nicht neben Prinz Phillip sitzt

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Königin Elizabeth und ihr Gatte Prinz Phillip haben ein überraschendes Reise-Ritual und es hat nicht einmal etwas mit königlichem Protokol zu tun.

Laut eines Berichtes des Express sitzen die Königin und ihr Mann während eines Fluges nie nebeneinander.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

In seinem Buch „Queen of the World”, verriet der königliche Biograph Robert Hardman, dass Prinz Phillip stets in der Reihe hinter der Königin sitzt.

Wird geladen...

Werbung

Der 97-jährige Herzog von Edinburgh spielt schon fast sein ganzes Leben lang eine „unterstützende Rolle” in seiner Familie. Er ist es gewohnt, immer zwei Schritt hinter seiner Gemahlin zu laufen.

Ein ungewöhnliches Ritual

Phillips Entscheidung, hinter der Königin zu sitzen, könnte also auch etwas mit Respekt zu tun haben - könnte man meinen.

Wird geladen...

Werbung

Hardman verrät jedoch, dass es auch an der großen Gefolgschaft der Königin liegt.

„Er sorgt außerdem dafür, dass ihre Gefolgschaft aufmerksam bleibt, auch wenn er sich nicht ganz sicher ist, warum die ganzen Leute da sind.”, schrieb Hardman.

Das ungewöhnliche Flug-Arrangement des königlichen Ehepaares mag ein wenig seltsam erscheinen, vor allem unter dem Aspekt, dass die Königin unter einer leichten Flugangst zu leiden scheint, wie kürzlich bekannt wurde.

Wird geladen...

Werbung

Hardman sagt, dass die Königin lange Flüge nicht genießt.

„Wenn St. Christoph, der heilige Patron der Reisenden, ein wenig mehr Schutz erübrigen kann, umso besser.”, fügte er an.

Ein haarscharfer Unfall

Erst kürzlich war Prinz Phillip in einen grausamen Autounfall verwickelt, als sein Wagen sein Wagen vom Sandringham Anwesen am 17. Januar auf eine Straße einbog.

Bei dem Unfall wurde sein Auto, ein Land Rover, auf die Seite gedreht, doch der Herzog trug keine großartigen Verletzungen davon.

Wird geladen...

Werbung

Weiterlesen

Leider hatten die Insassen des anderen Autos nicht ganz so viel Glück.

Das Auto der 46-jährigen Emma Fairweather krachte in das des Herzogs. Frau Fairweather, die gemeinsam mit ihrem Baby im Auto gesessen hatte, brach sich bei dem Unfall das Handgelenk und erlitt Schnitte an ihrem Knie.

Wie durch ein Wunder wurde das neun Monate alte Baby nicht verletzt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung