Ein alter Cowboy wurde dafür beschämt, alte Kleidung in der Kirche zu tragen

Eine Kirchengemeinde beschämte einen Cowboy dafür, dass er sich „unangemessen” für den Gottesdienst gekleidet hatte. Doch seine Antwort darauf ist Gold wert.

Die meisten Leute legen Wert darauf, in ihre besten Kleider zu schlüpfen, wenn sie wissen, dass sie in die Kirche gehen werden. Es hat sich so sehr in unsere Gesellschaft und ihre täglichen Riten eingebürgert, dass Leute, die sich weniger förmlich kleiden, schiefe Blicke riskieren.

Ist die Kirche aber der richtige Ort, um Leute zu verurteilen? In der folgenden Geschichte kannst du lesen, dass genau so etwas einem alten Mann passiert ist und wie er damit umgegangen ist.

Eine Kirche - Foto: Pexels

Eine Kirche - Foto: Pexels

An einem Sonntag Morgen betrat ein Cowboy die Kirche kurz bevor der Gottesdienst begann. Obwohl die Kleidung des alten Mannes sauber und ordentlich war, bemerkten die anderen Kirchenbesucher, dass er lediglich eine einfache Jeans, ein altes Hemd und Stiefel trug, die auch schon bessere Tage gesehen hatten.

In seinen Händen hielt er einen alten Cowboy-Hut und eine Bibel, die auch schon bessere Tage gesehen hatten. Die Kirche befand sich in einem etwas besseren Teil der Stadt.

Für den Cowboy war es die größte und schönste Kirche, die er je mit seinen eigenen Augen gesehen hatte.

Jubelnde Menge - Foto: Pexels

Jubelnde Menge - Foto: Pexels

Die anderen Besucher der Kirche waren in ihre feinsten Kleider und Anzüge gekleidet. Als der ältere Cowboy sich hinsetzte, rückten andere Menschen von ihm ab. Keiner begrüßte ihn oder wechselte ein Wort mit ihm.

Sein Aussehen schien sie abzuschrecken und sie ließen es ihn unbekümmert wissen.

Als der alte Cowboy die Kirche hinterher wieder verließ, hielt ihn der Priester auf. Er bat den Cowboy, ihm einen Gefallen zu tun.

Älterer Cowboy - Foto: Pexels

Älterer Cowboy - Foto: Pexels

„Bevor du wiederkommst, solltest du Gott fragen, was für Kleidung angemessen für ein Gotteshaus ist."

Der alte Cowboy versicherte dem Priester, dass er dies tun würde. Doch am darauf folgenden Sonntag kam er zurück zum Gottesdienst und trug genau die gleichen Kleider wie zuvor; eine alte Jeans, ein Hemd, seine Stiefel und den Cowboy-Hut.

Und wieder ignorierten ihn die Leute und schlossen ihn aus ihrer Gemeinde aus. Der Priester näherte sich dem Mann und sagte: „Ich dachte, ich hätte dich gebeten, mit Gott zu sprechen, ehe du zurückkehrst, mein Sohn.”

Gebetsperlen - Foto: Pexels

Gebetsperlen - Foto: Pexels

„Das habe ich.”, erwiderte er.

„Wenn du mit Gott gesprochen hast, dann sage mir, was hat Er dir gesagt? Was ist die angemessene Kleidung für eine Kirche?”

Älterer Mann, Cowboy - Foto: Pexels

Älterer Mann, Cowboy - Foto: Pexels

„Nun, Sir, Er sagte mir, er habe keinen blassen Schimmer, was ich anziehen soll. Denn Er selbst war noch nie hier drin.”

Obwohl die Antwort des Cowboys ziemlich amüsant klingt, ist sie auch sehr wichtig für unsere heutige Gesellschaft. VIel zu oft und viel zu schnell sind wir bereit, über andere zu urteilen. 

Bitte teile diese Geschichte mit allen, die heute vielleicht ein Lächeln vertragen können.

Ähnliche Artikel
Anekdote Mar 01, 2019
Eines Tages räumte ein älteres Paar ihren Dachboden aus
Dec 10, 2018
Der Mitarbeiter eines Geschäftes beschimpfte eine ältere Frau, der das Kleid gefiel, das sie sich nicht leisten konnte
Leben Mar 22, 2019
Eine junge oder eine alte Frau? Was du siehst, entscheidet dein Alter
Anekdote Mar 05, 2019
Eine ältere Dame setzte sich hinter den Busfahrer