Eine Frau kam in das Sozialamt zusammen mit ihren 15 Kindern

15 Kinder zu haben ist alles außer leicht, aber diese Frau weiß, wie sie mit ihnen umgehen kann.

Das ist der Witz des Tages. Wir hoffen, er wird dich zum Lachen bringen. Wenn Dir dieser Witz gefällt, kannst Du ihn mit Deinen Freunden teilen, damit ihr Tag auch ein bisschen besser wird.

Eine Frau kam in das Sozialamt zusammen mit ihren 15 Kindern. Obwohl sie so viele Kinder hatte, folgten sie alle gehorsam und still ihrer Mutter.

„MEIN GOTT!“, sagte die Sozialarbeiterin, „sind das alles Ihre Kinder?“.

Die müde Mutter antwortete, dass das stimmte, sie waren wirklich alles ihre Kinder. Diese Frage hatte die Mutter schon mehrmals gehört und sie zeigte ihren Zorn nicht.

Die Mutter sah sich ihre Kinder an und sagte: „Setz dich, Leroy“. Alle Kinder setzten sich sofort. Die Sozialarbeiterin war beeindruckt und sagte. „Also, bitte hier unterzeichnen. Ich brauche auch die Namen von allen ihren Kindern.“.

„Das ist mein älterer Sohn, er heißt Leroy.“.

„Gut, und wie heißen die anderen?“, fragte die Sozialarbeiterin.

„Er heißt zum Beispiel auch Leroy.“, setzte die Mutter fort.

Die Sozialarbeiterin war überrascht, aber sie zeigte das nicht. Es stellte sich heraus, dass vier Kinder „Leroy“ hießen. Als es sich herausstellte, dass sogar das fünfte Kind, ein Mädchen, Leroy hieß, sagte die Sozialarbeiterin: „Heißen sie etwa ALLE Leroy?“.

„Nun, ja, das macht alles einfacher. Wenn wir aufstehen müssen, schreie ich: „Leroy!“. Und wenn wir zu Abend essen müssen, schreie ich einfach: „Leroy!“ und sie alle kommen angerannt. Und wenn irgendein Kind von mir davonläuft, schreie ich einfach „Leroy!“ und alle bleiben stehen. Das ist die beste Idee, die ich jemals hatte!“.

Die Sozialarbeiterin dachte ein bisschen nach und sagte dann verzweifelt: „Und was machen Sie, wenn Sie nur ein Kind brauchen und nicht alle auf einmal?“.

„Dann spreche ich sie mit den Nachnamen an.“, war die Antwort.