Über AM

21. Dezember 2018

Eine Mutter weint, als sie sich das Video ansieht, das ihren fünfjährigen Sohn zeigt, der in einem leeren Schulbus aufwacht

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Eine Mutter aus Chatanooga konnte ihre Tränen nicht zurückhalten, als sie sah, wie ihr Sohn in einem leeren Schulbus aufwachte. Er wurde an diesem Tag vergessen.

Uneisha Bradford erzählte, dass er ihr schwer war, das Video zu sehen. Sie sagte, sie wusste, dass es schlechter gehen konnte.

Das Video von den Sicherheitskameras zeigte, wie der Fünfjährige in einem leeren Schulbus aufwachte und natürlich Angst hatte.

Es wurde berichtet, dass der Busfahrer den Bus geparkt hatte und wegging. Der verlassene Junge verbrachte in dem Bus zehn Minuten, er versuchte zu verstehen, wie er rausgehen konnte.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

Er schaffte allerdings, die Tür zu öffnen und auszusteigen. Glücklicherweise halfen ihm gutherzige Menschen.

Der Junge musste an diesem Tag in ein Kinderzentrum gebracht werden, aber er verschlief die Haltestelle, wo er aussteigen sollte.

Wird geladen...

Werbung

Philip A. Acord, der Leiter des Kinderzentrums erklärte:

„Die Fahrerin soll eigentlich durch den Bus gehen, aber sie hat das nicht gemacht.“

Wird geladen...

Werbung

Der Fahrer sollte das Fahrzeug überprüfen, weil niemand weiß, was passieren kann. „Unsere Mitarbeiter sind verpflichtet, durch den Bus zu gehen…Sie schaute unter den Sitz und sie sagte, dass sie nichts gesehen hatte.“

Allerdings überprüfte die Fahrerin nicht, ob es in dem Bus noch Kinder gab oder nicht. Es ist umso peinlicher, wenn man weiß, dass der Junge gerade hinter der Fahrerin gesessen hatte.

Wird geladen...

Werbung

Das Kinderzentrum plant nun, ein Training durchzuführen, um solche Vorfälle zu verhindern. Bradford erzählte, dass ihr Sohn nicht mehr den Bus benutzen will.

„Und was, wenn ihm niemand geholfen hätte? Jemand hätte ihn entführen können.“, sagte Bradford.

Wird geladen...

Werbung

Die Schulbusse in den USA scheinen, in vielen Aspekten gefährlich zu sein. Ein Schulbezirk in den USA entwickelte eine ganz eigene Lösung, um der steigenden Zahl von Unfällen auf dem Schulweg entgegen zu wirken.

John R. Roleau, ein Elternteil, teilte auf Facebook ein Video in dem zu sehen ist, wie diese neue Methode zur Reduzierung von Unfällen von einem Busfahrer angewendet wird.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung