Über AM

26. November 2018

Das Sicherheitsmanöver dieses Schulbusfahrers wurde im Internet zum Hit

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Ein Schulbezirk in den USA entwickelte eine ganz eigene Lösung, um der steigenden Zahl von Unfällen auf dem Schulweg entgegen zu wirken.

John R. Roleau, ein Elternteil, teilte auf Facebook ein Video in dem zu sehen ist, wie diese neue Methode zur Reduzierung von Unfällen von einem Busfahrer angewendet wird.

Der Bezirk hat die Schulbusfahrer dazu berechtigt, beim Halten über beide Fahrbahnen zu parken, um so die einsteigenden Kinder, von verbotenerweise vorbeifahrenden Autos zu schützen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Das von Roleau gepostete Video wurde viral und ist bis jetzt über 34000 Mal geteilt und 1,8 Millionen Mal gesehen worden.

Roleau beschrieb das Video mit folgenden dankbaren Worten: „Mit all den sich kürzlich ereigneten Unfällen im Hinterkopf, möchte ich mich bei meinem Busfahrer und Schulbezirk bedanken, die auf eine einfache Lösung gekommen sind, um das Einsteigen in den Bus für meine Kinder sicherer zu machen.“

Wird geladen...

Werbung

Nichtsdestotrotz tippte der Vater von seiner Sorge weiter, dass auch diese neue Strategie keine Zauberformel ist, und es noch immer mehr Anstrengungen braucht, um Unfälle zu vermeiden.

Aber in jeden Fall ist ein über zwei Fahrbahnen stehender großer, gelber Bus viel effektiver als ein ausklappbares Stoppzeichen.

Seinen Post beendete Roleau mit einem wertvollen Ratschlag an alle Autofahrer. Er bat sie darum, „vorsichtig und geduldig“ zu sein, wenn sie auf einen Schulbus treffen.

Wird geladen...

Werbung

„Bitte seid vorsichtig und habt Geduld, wenn ihr einen Schulbus seht. Das sind Kinder!! Keine Klasse, keine Reservierung und kein Meeting ist es Wert Leben für immer zu ruinieren…“, mahnt Roleau am Schluss seines Posts.

Allein in den USA sterben jährlich 135 Menschen in Unfällen, in den Schulfahrzeuge verwickelt sind. Diese Zahl beinhaltet auch alle Kinder die beim Ein- und Aussteigen getöteten wurden.

Wird geladen...

Werbung

Wahrscheinlich würde diese Methode zulassen, Tragödien wie diese zu verhindern. Am Dienstagsmorgen wurden vier Kinder von einem Auto in dem US-Amerikanischen Bundesstaat Indiana überfahren. Die Kinder stiegen in den Schulbus ein, als dieser Vorfall passierte.

Drei von den Kindern verstarben, es stellte sich heraus, dass sie Geschwister waren. Das vierte Kind, das mit den anderen drei nicht verwandt war, wurde in das Krankenhaus gebracht, weil er verletzt wurde. Die weiteren Details kannst Du hier lesen.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung