Über AM

17. Dezember 2018

Eine dreifache Mutter verstarb tragisch, nachdem sie versuchte hatte, den Hund aus dem eingefrorenen Teich zu retten

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Diese Geschichte schockierte die Einwohner von Michigan. Tracy Cashman verstarb tragisch am Samstag.

Die Frau versuchte, den Hund aus einem eingefrorenen Teich zu retten. Wie berichtet wird, ging Tracy Cashman, dreifache Mutter, mit dem Hund Lola am Abend spazieren, berichtet Fox10.

Sie hatte kein Handy mit, weil sie nicht plante, lange draußen zu sein. Leider kehrte nur der Hund nach Hause zurück. Die Leiche von Tracy wurde von der Polizei in einem Teich aufgefunden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Niemand kann sagen was genau passierte, aber es wird vermutet, dass der Hund in den Teich gefallen war.

Tracy versuchte anscheinend verzweifelt, den Hund zu retten, ertrank aber dabei in dem eisigen Wasser selbst.

Der Hund kehrte 30 Minuten später nach Hause zurück. Der Vierbeiner war komplett nass, und die Familie wusste, dass etwas nicht stimmte.

Wird geladen...

Werbung

Man suchte stundenlang nach Tracy in dem Park, aber man fand sie nicht. Die Polizei fand die Leiche in dem Teich am nächsten Tag.

Tracys Mutter, Rhonda Moore, erzählte, dass ihre Tochter sehr gutherzig und hilfsbereit war.

Wird geladen...

Werbung

Die Verstorbene arbeitete seit 15 Jahren in einer Schule, sie wurde von den Eltern und von den Schülern geliebt.

Ihre Mutter erzählte, dass alle ihre Tochter mochten, besonders Kinder. Für die Einwohner der Stadt ist dieser Verlust ein richtiger Schicksalsschlag.

Wird geladen...

Werbung

Vor Kurzem passierte eine ähnliche Geschichte. Ein Mann aus Indianapolis verstarb, nachdem er in den eiskalten Teich fiel, während er versuchte, einen ertrinkenden Hund zu retten.

Dieser Mann selbst wurde von den Feuerwehrleuten gerettet. Die Augenzeugen riefen die Feuerwehr, um den Armen zu retten.

Die Feuerwehrleute versuchten mit der Hilfe von Tauchern, den Mann zu retten. Das Opfer war leider bereits verstorben. Der Körper des Mannes befand sich fünf Meter unter dem Wasser und ungefähr zehn Meter weg von dem Ufer. Es ist immer gefährlich zu versuchen, jemanden aus dem eiskalten Wasser zu retten. Meistens verstirbt sowie das Opfer, als auch der Retter.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung