Die Queen meint, dass das königliche Protokoll „Unsinn“ ist, so Michelle Obama

Die ehemalige First Lady überraschte alle mit dieser Antwort. Die Ehefrau von Barack Obama erzählte davon, was die Queen selbst von dem höfischen Protokoll hält.

Michelle Obama war auf einer Pressekonferenz in Royal Festival Hall in London zusammen mit der Autorin ihrer Memoiren, Chimamanda Ngozi Adichie, als sie etwas Schockierendes sagte, berichtet Standard.

Michelle Obama sagte, dass die Queen ihr sofort gesagt hatte, dass die höfischen Protokolle „Unsinn“ sind. Das Paar hatte 2016 Windsor Castle besucht.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Michelle Obama erklärte, dass sie sich Sorgen um das Protokoll gemacht hatte. Sie musste sich mit der Queen und mit den anderen Mitgliedern der königlichen Familie treffen.

Michelle konnte nur an das Protokoll denken, aber die Queen half ihr, sich zu entspannen. Sie sagte ihr: „Gehen Sie einfach rein und nehmen Sie Platz. Das alles ist Unsinn, gehen Sie einfach rein.“, behauptet Michelle.

Außerdem erzählte Michelle Obama, dass ihr Ehemann, der ehemalige US-Präsident die Queen bewundert. Die Queen erinnert dem ehemaligen Präsidenten an seine eigene Großmutter.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Außerdem stellte man Michelle fragen, ob sie sich auch als „Symbol der Hoffnung“ sieht, aber sie hatte eine sehr bescheidene Antwort darauf.

Sie erklärte, dass es ihr immer noch schwer fällt, an sich und an ihre Errungenschaften zu glauben. Sie habe das sogenannte Hochstapler-Syndrom, das nicht weggeht.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Außerdem sprachen die beiden über die aktuelle politische Lage in den USA, über die Gleichberechtigung und über den Fortschritt im Bereich Menschenrechte.

Die ehemalige First Lady sagte, dass sie versuchten, die Kultur diverser zu machen und die Kultur der Toleranz fördern, was natürlich eine schwierige Aufgabe war.

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

Quelle: Getty images/Global images of Ukraine

„Wir zeigen, was wir können, wir gehen weiter und wenn etwas nicht klappt, heißt das nicht, dass es keinen Fortschritt gibt. Es ist einfach schwer, wir versuchen trotzdem, unsere Kultur zu ändern.“.

Außerdem äußerte sich Michelle Obama vor Kurzem über Herzogin von Sussex, die plötzlich zu einer politischen Macht wurde, wie Obama selbst.

Sie empfahl Meghan Markle, nicht sofort mit ambitionierten Projekten anzufangen, sondern sich zuerst an die neue Position zu gewöhnen.

Ähnliche Artikel
Medien Feb 14, 2019
Michelle Obama erhält stehende Ovationen für ihre unerwartete Rede bei den Grammy Awards 2019
International Feb 25, 2019
Barack Obama genoss einen Abend ohne Michelle in einem Restaurant voller Promis
Jan 09, 2019
Deshalb trägt Prinzessin Charlotte immer Kleider
Medien Feb 21, 2019
Frau, die Michelle Obama 'Affe auf Absätzen' nannte, bekennt sich schuldig