Der Mann, der betrunken seine Freundin in einem Autounfall umgebracht hatte, postete ein Video, auf dem er lachte, als er den Gerichtssaal betrat

Als der Mann, dem vorgeworfen wird, seine Freundin umgebracht zu haben, den Gerichtssaal betrat, lachte er und postete Videos in Snapchat.

Am 23. Juni 2017 war Thomas Baird, 21, und seine Freundin, 18-jährige Demi Grewer in der Revolution Bar, wo sie den 21. Geburtstag von Thomas feierten.

Der 21-Jährige erzählte später in einem Interview mit der Polizei, dass es zu teuer war, ein Taxi zu bestellen. Deshalb fuhren sie mit einem Auto nach Hause. Gegen 3:30 in der Nacht ereignete sich ein Autounfall, berichtet Mirror.

Dami saß auf dem Beifahrer Sitz, als der Autounfall passierte, und wurde verletzt. Sie wurde in das Krankenhaus gebracht, aber sie verstarb kurz darauf. Thomas, der das Auto fuhr, war klarerweise betrunken.

Es wurde dem 21-Jährigen vorgeworfen, die 18-Jährige umgebracht zu haben. Er wurde zu vier Jahren und sechs Monaten Freiheitsstrafe verurteilt. Außerdem bekam der Mann das Fahrverbot für fünf Jahre.

Vor der Anhörung postete Thomas Selfies und Videos in verschiedensten sozialen Netzwerken, auf denen man sehen kann, wie er mit seinen Freunden lacht und Spaß hat. Der Rechtsanwalt, Richard Simons, informierte das Gericht darüber, dass verschiedene Tests ergeben hatten, dass Intelligenzquotient von Thomas sehr niedrig ist.

„In den sozialen Medien kann man viele Fotos von ihm und Demi sehen. Wir baten ihn darum, zum Begräbnis nicht zu kommen, aber er kam und postete Fotos auf den sozialen Medien, um zu zeigen, dass er auch dabei war.“, so die Mutter der Verstorbenen.

„Unsere Familie kann den Beschluss von Gericht nicht kommentieren, das wird unsere Demi nicht zurückbringen.“, kommentierte die Mutter von Demi die Situation.

Leider passieren ähnliche Situationen häufiger, als man sich vorstellen kann. Während einer Anhörung musste die Richterin zwei Menschen aus dem Gerichtssaal wegschicken.

Es handelte sich um betrunkenes Fahren, während des ein Mensch umgebracht worden war. Amanda Kosal wurde zu 3 Jahren Freiheitsstrafe verurteilt. Sie fuhr letzten Sommer am 23. Juni betrunken mit dem Auto und tötete dabei zwei Menschen.

In dem Autounfall wurde 31-jähriger Jerome Zirker getötet, Brittany Johnson wurde schwer verletzt.

Wie berichtet wird, verordnete die Richterin, Qiana Lillard eine Frau in Gefängnis zu schicken. Dort wird sie 93 Tage verbringen. Grund dafür: „Lächeln und Lachen“ während der Anhörung

ⓘ AMOMAMA.DE unterstützt und fördert keine Formen von Gewalt, Selbstbeschädigung oder anderes gewalttätiges Verhalten. Wir machen unsere LeserInnen darauf aufmerksam, damit sich potentielle Opfer professionelle Beratung suchen und damit niemand zu Schaden kommt. AMOMAMA.DE setzt sich gegen Gewalt, Selbstbeschädigung und gewalttätiges Verhalten ein, AMOMAMA.DE plädiert deshalb für eine gesunde Diskussion über einzelne Fälle von Gewalt, Missbrauch, oder sexuelles Fehlverhalten, Tiermissbrauch usw. zum Wohl der Opfer. Wir ermutigen in diesem Sinne alle LeserInnen, jegliche kriminelle Vorfälle, die wider diesen Kodex stehen, zu melden.

Bitte schalte deinen AdBlocker aus

Werbung hilft uns dabei, weiterhin qualitativ hochwertige Inhalte zu produzieren. Für sofortigen, uneingeschränkten Zugriff, Deaktiviere bitte deinen AdBlocker aus und lade die Seite erneut.

Wenn Du Hilfe beim Deaktivieren von AdBlocker benötigst, wähle bitte aus: