Über AM

28. November 2018

Welchen Regeln muss Meghan Markle während ihrer Schwangerschaft folgen

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Meghan Markle ist schwanger, die zukünftige Mutter in der königlichen Familie sollte einige besondere Regeln während ihrer Schwangerschaft beachten.

Wenn man ein Mitglied der königlichen Familie ist, muss man natürlich damit rechnen, dass den Fans oder dem Publikum nichts entkommt.

Meghan Markle, die seit Kurzem auch ein Teil der königlichen Familie geworden ist, muss einigen Regeln folgen.

Die Ehefrau von Prinz Harry ist dafür bekannt, dass sie nicht allen Regeln folgt. Dafür wurde Meghan Markle mehrmals kritisiert, aber man muss betonen, dass auch Prinz Harry selbst nicht immer den königlichen Traditionen folgt.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Wird geladen...

Werbung

DIE UNABHÄNGIGE PRINZESSIN

Meghan Markle kann sich anscheinend immer noch nicht daran gewöhnen, dass sie einige Sachen nicht mehr zu machen braucht. Sie braucht zum Beispiel nicht mehr, die Autotür zu schließen, das ist bei der britischen Königsfamilie etwas Ungewöhnliches.

Meghan Markle ist allerdings nicht die Einzige in der königlichen Familie, die das macht, auch Kate Middleton vergaß manchmal, dass sie die Tür nicht mehr zuzumachen braucht.

Wird geladen...

Werbung

Es wurde auch mehrmals bemerkt, wie Meghan Markle gegen die Regeln im Bereich Kleidung verstößt. Man muss sagen, dass die Frauen aus der königlichen Familie eher selten Kleider ohne Ärmel anhaben, Schuhe ohne Absätze (sogar während der Schwangerschaft) werden fast nicht geduldet.

Wird geladen...

Werbung

DAS GESCHLECHT VON BABY BLEIBT EIN GEHEIMNIS

Obwohl es für die zukünftigen Eltern in dem englischsprachigen Raum normal ist, verschiedene Partys zu veranstalten, um das Geschlecht der Babys anzukündigen, wird das Meghan und Harry nicht passieren, berichtet Business Insider.

Wird geladen...

Werbung

Stattdessen wird das Geschlecht von Baby ein Geheimnis bleiben, bis Meghan gebärt. Es wurde den Mitgliedern der königlichen Familie verboten, das Geschlecht von ihren Babys bekanntzugeben, obwohl Kate Middleton und Prinz William doch einige Hinweise darauf gaben.

Obwohl es keine Party geben wird, heißt das noch nicht, dass es keine Geschenke geben wird. Als Prinzessin Charlotte eins wurde, bekam sie Geschenke und Karten aus 64 Ländern, wir sind uns sicher, dass das jüngste Baby der Herzogin auf die gleiche Weise behandelt wird.

Auch für die Hebammen gibt es strenge Regeln: Sie müssen in das Krankenhaus sofort kommen, wenn man sie braucht. Es wird ihnen sogar verboten, Alkohol zu trinken.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung