logo
Quelle: undefined

Queen überrascht alle mit ihrem schwarzen Kleid und ihrem schicken Schal

author
16. Nov. 2018
19:31
Teile diesen Artikel
FacebookFacebookTwitterTwitterLinkedInLinkedInEmailEmail

Am 10. und 11. November gedachte man der verstorbenen Soldaten im Ersten Weltkrieg. Auch die Queen und die anderen Mitglieder der königlichen Familie machten das.

Werbung

Während der Veranstaltung, die „Festival of Remembrance“ (deutsch: „Festival des Gedenkens“) heißt, hatte die Queen ein glitzerndes schwarzes Kleid und einen grauen Schal an. Sie hatte auch fünf Mohnblumen auf ihrer linken Schulter mit einem schönen Diamanten und einer Perlenbrosche, berichtet People.

Werbung

Warum hatte aber die Queen so viele Mohnblumen? Alle anderen haben nämlich nur eine Blume an. Möglicherweise steht jede Blume entsprechend für Marine, Armee, Luftwaffe, Zivilschutz und Frauen. Die Queen hatte letztes Jahr nur drei Blumen, es scheint, dass sie beschloss, zwei weitere Blumen hinzuzufügen, um die Frauen und den Zivilschutz zu ehren.

Herzogin Kate und Camilla hatten dagegen drei Mohnblumen, als sie auf dem Balkon von Buckingham Palace standen.

Werbung

Seit dem letzten Jahr legt die Queen den Kranz auf das Grabmal des Unbekannten Soldaten nicht mehr, diese Ehre hat nun ihr Sohn, Prinz Charles. In diesem Jahr machte Prinz Charles das mit dem deutschen Bundespräsidenten zusammen.

Wenn man sich die Fotos ansieht, kann man bemerken, dass der Ehemann der Queen, Prinz Philip nicht anwesend war, seit dem August erscheint er nämlich nicht mehr in der Öffentlichkeit, der Prinz ist nämlich bereits 97 Jahre alt.

Werbung

Auch die anderen Mitglieder der königlichen Familie, wie zum Beispiel Meghan Markle, überraschten alle.

Werbung

Meghan Markle versteckte ihren immer größer werdenden Babybauch auf eine geschickte und eine elegante Weise. Während einer Zeremonie in Westminster Abbey, während der man 100 Jahre seit dem Ende des Ersten Weltkrieges feierte, trug die schwangere Herzogin ein überraschend schönes Kleid, berichtete People.

Man versammelte sich in Westminster Abbey, um den Verstorbenen im Ersten Weltkrieg zu gedenken. 2018 sind es bereits 100 Jahre her. Auf der Veranstaltung waren auch die Queen, Prinz Charles, Camilla, Herzogin von Cornwall, Prinz William, Herzogin Kate und natürlich der Ehemann von Meghan Markle, Prinz Harry. Weitere Details erfährst Du hier.

Werbung
info
Bitte trage deine E-Mail-Adresse ein, damit wir unsere Top-Storys mit dir teilen können!
Indem Sie sich anmelden, stimmen Sie unserer Datenschutzrichtlinie zu
Ähnliche Neuigkeiten

Prinzessin Margaret soll angeblich ihre Kinder nicht mit Diana sprechen gelassen haben – sie war über ihren "Verrat" wütend

08. März 2022

Prinz Harrys Familie ignorierte seine Anrufe und sagte, er sei „überempfindlich“ in Bezug auf Bemerkungen zu Lilibets Hautfarbe

14. Februar 2022

Camillas Kinder stehen „an der Seite“ und sind kein Teil der königlichen Familie, da ihr Sohn sagte, sie seien „einfach normal“

25. Januar 2022

Prinz William sagte einmal, dass Prinzessin Diana “eine Albtraum-Großmutter” gewesen wäre

04. Februar 2022