Eine Frau wurde dafür kritisiert, dass ihr Ehemann für sie „zu schön“ ist, sie antwortete auf die Kritik

Diese Bloggerin antwortete allen Haters, die sagten, ihr Ehemann sei zu schön für sie.

„Dieser Mann genießt schon seit 10 Jahren jede Kurve, jedes Grübchen, jedes Kilo und jeden Pickel.“, so beginnt die Antwort der Bloggerin, die Jenna Kurcher heißt. Sie weiß, ihr Ehemann ist schön und sie genießt die Zeit mit ihm, egal wie viel sie wiegt.

Als die 29-Jährige Hochzeitsfotografin aus Fort Atkinson eine Mitteilung auf ihrem Instagram bekam, in der man sie über ihre Ehe mit 31-jährigem Drew fragte, beschloss sie, allen Haters eine Mitteilung zu schicken.

„Jemand schrieb mir einmal in Direct, dass sie nicht glauben kann, dass ich so einen schönen Mann habe. Ich muss ehrlich sein, ich war schockiert.“, so Kutcher.

Kutcher sagte in einem Interview mit The New York Post, dass eine Frau fragte, warum sie und nicht die anderen auf „so einem schönen Ehemann landeten“. Als Antwort postete die Bloggerin ein Foto von ihrem Ehemann und von sich selbst auf dem Strand. In der Beschreibung zu dem Foto erklärte sie, warum die Größe nicht wichtig ist, wenn die Rede von der Liebe ist.

„Ich war mit meinem Körper unsicher, weil ich einen Mr. 6-Pack geheiratet hatte. Warum ich, ein molliges Mädchen, habe ihn bekommen? Ich fühle mich unwürdig und denke mir, dass ich ihn nicht verdiene, weil ich nicht schlank bin.“

Das Foto von Kutcher wurde mehr als 57.000 Mal geliket und mehr, als 6.000 Mal kommentiert. Sie erklärt den anderen Frauen weiter, wie wichtig es ist, sich selbst zu lieben.

„Wir sind ein gewöhnliches Paar. […] Ist die Ehe nicht über Liebe, Akzeptanz und Freude, egal was kommt?“, schrieb sie in der Beschreibung. „So, wie wir aussehen, hat nichts damit, wie wir lieben, wir sind einfach glücklich, einander zu haben, und die anderen zu inspirieren.“, setzte Kutcher fort.

„Dieser Mann genießt schon seit 10 Jahren jede Kurve, jedes Grübchen, jedes Kilo und jeden Pickel und er erinnerte mich immer daran, dass ich schön bin, auch wenn ich mir etwas Anderes dachte. Ich bin viel mehr, als mein Körper, so ist es auch bei ihm und bei Dir.“.