Über AM

31. Oktober 2018

Schwerkranke Babys für den ersten Halloween-Wettbewerb in ihrem Leben verkleidet, wer wird gewinnen?

Teile diesen Artikel
FacebookTwitterLinkedInEmail
Wird geladen...

Werbung

Diese Babys genießen das Leben, obwohl sie schwerkrank sind. Auf diesen Fotos, die von einem Krankenhaus veröffentlicht wurden, kann man Babys sehen, die für Halloween verkleidet waren.

Das Krankenhaus veranstaltet diesen jährlichen Wettbewerb, um den Patienten ein bisschen Freude und Normalität zu bringen. Für einige ist das ihr erster Halloween im Leben.

Das Publikum kann bis zu dem 1. November auf der Facebook-Seite abstimmen. Die Familie, die gewinnen wird, wird eine Geschenkkarte bekommen.

In diesem Jahr nahmen mehr als 40 Babys an dem Wettbewerb teil. Es gibt alle Kostüme, die man sich nur vorstellen kann: Kürbis, Meeresjungrau, Superhelden und andere.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung

Alle Babys, die an dem Wettbewerb teilnehmen sind im Alter von einem Tag bis drei Monaten.

In dem Krankenhaus werden schwerkranke Babys behandelt. Die meisten von ihnen sind Frühgeburten. Manchmal brauchen die Kinder, einige Monate in dem Krankenhaus zu verbringen.

Wird geladen...

Werbung

In dem Krankenhaus werden die kleinsten Babys behandelt, dieser Wettbewerb wird in erster Linie für die Eltern veranstaltet. So können sie die Feier genießen, obwohl ihre Kinder Hilfe brauchen.

Wird geladen...

Werbung

Die Krankenschwester glauben, dass diese Feier Freude und „Normalität“ bringt, weil die Eltern sonst unter Druck stehen.

Wird geladen...

Werbung

Wenn man sich diese Fotos ansieht, kann man kaum die Tränen zurückhalten! Diese Babys sind so klein und so süß! Man kann nicht glauben, dass es ihnen eigentlich ganz schlecht geht.

Manchmal sorgen aber die Kostüme der Kinder für Aufregen. Ein Mädchen verkleidete sich vor Kurzem wie der Mohamed Salah, der Star von FC Liverpool, und sorgte damit für Aufregen, berichtet Mirror.

Wird geladen...

Werbung

Viele Menschen, die sich als dunkelhäutige Promis verkleiden, legen sich dunkles Make-Up auf, was von einigen als rassistisch eingestuft wird. Warum? Weil Ende des 19. Jahrhunderts die sogenannten „Ministrel Shows“ kamen, in denen sich weiße Menschen dunkel schminkten und Klischees über naive Schwarze spielten.

Wird geladen...

Werbung

Für die Neunjährige ist Mohamed Salah ihr Idol, sie wollte einfach, wie ihr Lieblingsstar aussehen, aber das löste eine heftige Debatte aus.

"Anfangs hatte ich tatsächlich Bedenken, dass die Schminke als rassistisch interpretiert werden könne. Aber meine Tochter bestand darauf.“, erinnert sich die Mutter.

Viele Nutzer waren empört und meinten, man könne authentisch aussehen, ohne die Haut dunkler zu machen. Die anderen betonten dagegen, dass es nichts Schreckliches darin gibt, sich wie der Lieblingsfußballspieler zu verkleiden.

Wird geladen...
Wird geladen...

Werbung