Die vierfache Mutter sah sich an dem Abend ihres Todes das Video an, in dem sich ihre Kinder von ihr verabschiedeten

Hayley Kalinins, mutige vierfache Mutter, verlor den Kampf um ihr Leben.

Viele NutzerInnen waren einfach erschüttert, als sie erfuhren, dass Hayley Kalinins, eine Mutter aus Derbyshire den Kampf gegen Krebs verloren hatte. Sie war erst 37, und hinterließ ihre Familie und Freunde, berichtet Derby Telegraph.

Der Ehemann der Verstorbenen, Andy, der als Fitnesstrainer arbeitet, sagte, dass er die Krankheit nicht lassen wird, die Familie zu zerstören.

„Ich habe das gerade den Kindern gesagt. Ich brauche Zeit, um das zu verstehen.“, schrieb der Mann auf Facebook.

„Ich habe alles gemacht, um Hayley in ihrem Kampf gegen Krebs zu unterstützen. Aber am Ende tötete sie dieser Krebs. Ich werde nicht zulassen, dass Krebs die Familie zerstört, die Hayley gemacht hat. Danke für alle Mitteilungen. Ich werde alles beantworten. Ich brauche jetzt einfach Zeit.“, schrieb der Ehemann der Verstorbenen.

Die Frau wurde 2011 mit Brustkrebs diagnostiziert. Es stellte sich später heraus, dass die Verstorbene noch dazu Leber- und Lungenkrebs hatte.

Während ihres Kampfes wurde Hayley von hunderten Menschen unterstützt. Sogar der berühmte Fußballstar, Christiano Ronaldo, unterschrieb für sie ein T-Shirt.

Insgesamt spendete man 223.656 Pfund auf der Go Fund Me-Seite.

Hayley unterzog sich einer Therapie in Deutschland. Es gab für sie keine Optionen mehr in Großbritannien: Sie hatte sich mindestens 70 Operationen in England unterziehen müssen.

An dem Tag vor ihrem Tod zeigte Andy Kalinins seiner Frau ein Video. Auf dem Video konnte man sehen, wie die Kinder von Kalinins, Taylor, Hayden und Deena-Marie Klavier spielen und der Mutter sagen, wie sehr sie sie lieben.

Die Verstorbene wusste damals noch nicht, dass es das letzte Mal sein wird, dass sie ihre Kinder sieht.

„Hallo Mama, es geht uns gut. Wir lieben dich. Kampf weiter. Wir alle lieben dich.“, kann man die Kinder im Video hören.

„An dem Tag, bevor sie starb, flüsterte sie zu mir, dass sie mich liebt und ich hielt ihre Hand. Ich wollte sie immer halten.“

Mehrere Menschen boten der Familie die Unterstützung an.

„Wir in Sheffield Wednesday denken nur an Andy Kalinins, an seine Familie und Freunde in dieser unglaublich schweren Zeit.“, kann man in Twitter der Fußballmannschaft „Sheffield Wednesday“ lesen.

„Es ist traurig zu hören, dass Hayley Kalinins verstorben ist. Ich umarme Andy Kalinins und seine schöne Fa