Ein Kellner, der auf das vierte Kind wartet, bekommt ein riesiges Trinkgeld von einem Studenten

Ein Kellner aus Roseville bekam eine große Überraschung, als er in der Weinbar von einem Gast nach einem anstrengenden Tag viel Trinkgeld bekam.

CBS Local berichtete, dass David Fabila eigentlich mehr, als eine Arbeit hat. Als er von seiner ersten Arbeit in die Bar kam, war er einfach nur müde.

„Ich habe meinen Mitarbeitern erklärt, dass heute nicht mein Abend ist, es geht mir nicht gut. Ich bin gerade von meiner anderen Arbeit, ich bin einfach müde.“, erinnert sich Fabila an diesen Tag.

Ein Kunde machte aber alles, um Fabilas Tag zu verbessern.

Quelle: YouTube/CBS Sacramento

Quelle: YouTube/CBS Sacramento

Als Steffen Berr Fabila auf der Veranda arbeiten sah, wusste er, dass etwas nicht stimmte.

Fabila erklärte, dass das, was danach passierte, sein ganzes Leben änderte. Er wird dem Unbekannten für immer dankbar sein.

„Ich habe den Kassenbon rausgezogen und dann sah ich, was passierte. Da stand 190 US-Dollar oder so, das war das Trinkgeld, das ich bekommen habe.“, erinnert sich der Kellner.

Quelle: YouTube/CBS Sacramento

Quelle: YouTube/CBS Sacramento

Zuerst dachte Fabila, dass das ein Fehler war, aber er war trotzdem dankbar. Fabila wartet nämlich auf das vierte Kind.

„Wenn man nicht als Kellner arbeitet, kann man nicht verstehen, was das Trinkgeld für einen Kellner oder für einen Barkeeper wirklich bedeutet.“, so Fabila.

Berr, der Student ist, sagte, dass er einfach wollte, dass Fabila das bekommt, was er verdient hatte.

„Ich bin in so einer Position, dass ich Ressourcen und Glück habe, das zu machen, also warum nicht, ich bin wirklich glücklich, dass ich das gemacht habe, er hat Geld wirklich mehr gebraucht, als ich.“, erinnert sich Berr.

Berr wusste gar nicht, dass es jetzt eine Trinkgeld-Challenge gibt. Bei dieser Challenge muss man dem Kellner 100 Prozent Trinkgeld geben.

Berr wollte die Welt einfach ein bisschen besser machen, er wollte jemandem helfen.

Fabila wird sicher niemals vergessen, wie ihm ein Unbekannter geholfen hat.