Die Schule rasiert die Haare eines Mädchens ohne Erlaubnis ab. Mutter schockiert

Diese Geschichte schockierte ganz Internet. Ein Mädchen ging in die Schule und kehrte kahlköpfig zurück.

Eine Frau aus Massachusetts behauptet, dass die Haare ihrer 7-jährigen Tochter ohne ihre Erlaubnis abrasiert wurden.

Dieser Vorfall passierte vor einer Woche, berichtet USA Today.

Denise Robinson war schockiert, als sie ihre Tochter ohne Haare sah.

Tru, der Tochter von Robinson, wurde gesagt, dass es aus den hygienischen Gründen so besser ist.

„Es gibt keine hygienischen Gründe dafür, dass der Kopf meines Kindes rasiert wird. Sie hat überhaupt nichts mehr.“, so Robinson, die jetzt mit ihrem Rechtsanwalt arbeitet.

„Sie hatte zwei nette Zöpfe und es war alles in Ordnung damit.“, erzählt die beunruhigte Mutter.

Wie der Rechtsanwalt von Robinson, Richard Kendell behauptet, sagte ein Freiwilliger in der Schule, dass wenn Tru ihre Haare abrasieren wird, werden sie danach sofort gerade wachsen.

Tru hat eigentlich lockige Haare.

„Sie haben daraus ein Spiel gemacht, sie haben ihr ein Bonbon gegeben, während sie ihre Haare geschnitten haben.“, so die Mutter.

„Danach, nachdem sie keine Haare mehr hatte, haben sie ihr gesagt: „Nur keine Panik, das wird gerade wachsen, keine Angst.“, erinnert sich die Mutter.

Die Mutter teilte in einem Interview mit, dass sie fühlt, dass ihre Tochter emotionale Probleme hat und „vergewaltigt“ wurde.

Tru besucht eigentlich eine spezielle Schule für die Kinder, die sehr empfindlich sind.

„Wenn man ihr sagt, dass ihre Haare gerade sein werden und sie werden ja nicht gerade sein, ist das auch ein Problem.“, beschwert sich Denise.

Mittlerweile beschäftigt sich auch die Abteilung für Kinder und Familien mit dem Vorfall. Die Abteilung fing an, sich für den Fall zu interessieren, nachdem Denise erzählte, dass Tru sehr traurig war.

In einem Statement teilte die Schule mit, dass es viele Faktoren gibt, die zu solchen Entscheidungen führen. Auch Hygiene sei wichtig, so die Schule.

„Wir untersuchten alle Umstände, um festzustellen, was passierte und, wenn nötig, werden entsprechende Maßnahmen ergriffen.“, so die Schule.