Eine Frau stiehlt die Schau mit ihren Tanzbewegungen mitten in dem Stau

Eine Frau, der es in dem Stau zu langweilig wurde, fing an zu tanzen. Das Video mit ihr ist jetzt viral geworden.

Manchmal, wenn man in einer unangenehmen Situation ist, ist das Einzige, was bleibt: Tanzen.

Lisa Smoot aus Nashville, Tennessee saß in ihrem Auto in dem Stau auf einer Straße nach Alabama.

Es sah so aus, als ob sie schon genug vom Sitzen hatte. Der Mensch, der mit Lisa fuhr, machte ein Video davon, wie sie auf ihrem Sitz zu tanzen anfing.

Dabei spielte ein Klassiker von Beastie Boys „No Sleep Till Brooklyn“. Obwohl es wenig Raum gab, schaffte Lisa, ihre Tanzbewegungen allen zu demonstrieren.

Dazu spielte sie noch Luftgitarre.

Quelle: Facebook/Lee Smoot

Quelle: Facebook/Lee Smoot

Erst als „Me Too“ von Meghan Trainor kam, hatten wir die Möglichkeit zu sehen, wie Lisa wirklich tanzt.

„Das ist mein Song!“, erklärte die Frau und fing an, in ihrem Sitz zu tanzen, bevor der Song eigentlich begann. Überraschend, aber Lisa schien wirklich jedes einzelne Wort zu kennen.

“Who’s that sexy thang I see over there?That’s me, standin’ in the mirror.”, sang Lisa vor (Deutsch: Was ist das sexy Ding, das ich hier sehe? Das bin ich im Spiegel.)

Quelle: Facebook/Lee Smoot

Quelle: Facebook/Lee Smoot

Lisa ist eigentlich eine wichtige Persönlichkeit in der Musikindustrie von Nashville Sie ist die Vizepräsidentin einer Firma, die sich mit Radio-Werbung beschäftigt. Aber natürlich ist sie noch bekannter für ihre positive Einstellung, für ihre unglaublichen Tanzbewegungen und dafür, dass sie immer gut drauf ist.

Lisa beschloss während des Songs, dass sie nicht mehr in dem Auto sitzen kann.

Sie sah sich um, um zu vergewissern, dass sich kein Auto bewegt und sprang aus ihrem Auto heraus. Die Dame tanzte fröhlich auf der Straße.

Würdest Du gerne in einem Auto da sein, um zu sehen, wie sie tanzt? Wir schon. Überraschend ist, dass niemand mehr raussprang, um mit ihr zusammen zu tanzen. Ihre gute Laune ist ansteckend!

Alle guten Dinge haben leider ein Ende. Lisa wollte die Party fortsetzen. „Was gibt es weiter?“, fragte sie, als der Song zu Ende war.

Der Ehemann von Lisa lud das Video auf Facebook. In zwei Monaten wurde es mehr, als 18 Millionen Mal angesehen!