Modedesigner Harald Glööckler nach allergischer Reaktion im Krankenhaus

Schock um Modedesigner und Fernsehstar Harald Glööckler (53)!

Wie News.de berichtete, wurde der Mode-Zar wegen eines aufgedunsenen Gesichtes und einer allergischen Reaktion ins Krankenhaus eingeliefert.

Ein extrem geschwollenes Gesicht, schmale Augen und nicht so natürliche Sprache zeugen von seinem Zustand.

Der Unternehmer präsentiert seinen Fans auf seinen Facebook- und Instagram-Seiten Fotos, die einen erschaudern lassen. Der Mann sieht aus, als hätte er zwölf Runden mit einem wilden Bienenschwarm gepackt und war nicht unbedingt der Sieger.

Doch was ist da passiert?

Harald Glööckler selbst verrät seinen Bildern das Geheimnis, denn er schreibt, dass er über Nacht eine schreckliche Allergie hatte und deshalb direkt ins Krankenhaus gebracht werden musste.

Dort erhielt der 53-jährige Modedesigner sofort eine Infusion, „weil der Hals zu wachsen begann", sagt er auf Instagram und Facebook.Später informierte Glööckler auch über seinen aktuellen Status. Neben seinem eigenen Dokumentarfilm auf Vox ("Glööckler, Glanz und Gloria") ist er auch Mitglied der Jury der RTL2 Plus Size Casting Show "Curvy Supermodel".

Doch Harald Glööckler gibt nicht auf.Er Modedesigner denkt nicht daran, aufzugeben. Weil er gleichzeitig schon auf dem Weg der Besserung wäre,beruhigt er seine Fans kurz und prägnant.

Übrigens kann auch ein Krankenhausaufenthalt als cleverer Geschäftsmann genutzt werden. Auch bei den Allergiefotos darf natürlich der Hinweis auf die eigenen Glööckler-Filialen nicht fehlen.

Die Hauptsache ist, dass keiner seiner Anhänger allergisch auf solche Form des Marketings reagieren.

Wir wünschen ihm eine schnelle Besserung und hoffen, dass die unangenehmen Schwellungen bald zurückgehen.

Was die Reaktion ausgelöst hat, verriet Glööckler vorerst nicht.

Harald Glööckler heißt mit bürgerlichem Namen Harald Glöckler und wurde am 30. Mai 1965 in Maulbronn-Zaisersweiher geboren.

Er ist ein deutscher Modedesigner und Unternehmer.

„Für die Tierschutzorganisation PETA ließ er sich 2004 mit dem Slogan „Tiere tragen Pelz, Menschen tragen Mode“ nackt abbilden. Glööckler betrachtet sich als Inspiration für Sacha Baron Cohen zu dessen Titelfigur aus dem Film Brüno.” (Zitat, Wikipedia)